Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Nora Z. Favelukes erlebte die FENAVIN "als Handelsmesse" und lobt die Weingalerie als "einzigartig und außergewöhnlich"

Die Präsidentin von QW Wine Experts erläuterte die Hauptmerkmale und –tendenzen des nordamerikanischen Marktes- ein wachsender Absatzmarkt mit über 90 Millionen Verbrauchern

13.05.2015 | 

Nora Z. Favelukes, Präsidentin von QW Wine Experts hatte mitunter die Aufgabe, im Rahmen der FENAVIN die Hauptmerkmale, -tendenzen und –chancen des Weinmarktes der USA zu beschreiben. Dies ist ein äußerst dynamischer Exportmarkt, der für Promotion und Verkauf von Weinen aus aller Welt sehr interessant ist und mit 302 Millionen verkauften Kisten der größte Abnehmer. Spanien nimmt den fünften Platz unter den Lieferländern von Importweinen nach Wert ein und den sechsten nach Volumen, wie die jüngsten Daten des Spanischen Außenhandelsinstituts ICEX zeigen.

Ein Markt, wie Favelukes ausführte, der sich in stetigem Wachstum befindet mit insgesamt 92 Millionen Verbrauchern, davon 33% mit häufigem Konsum, da es dort die jungen Leute sind, die den Weinverbrauch ankurbeln.

Außerdem wies Favelukes darauf hin, dass Wein in den USA hauptsächlich zu Hause konsumiert wird, nämlich zu 68%, während nur 15% in Restaurants getrunken werden und 4% in Kneipen oder Weinstuben. Aus diesem Grund sei es wichtig, den Verkauf von Spirituosenhandlungen im Auge zu behalten.

Großen Bodegas, die mit den USA ins Geschäft kommen wollen, empfahl sie, "ihr Portfolio sorgfältig zu prüfen, um das Potenzial ihrer Weine mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses einzuschätzen." Gleichzeitig nannte sie als Voraussetzung für den Handel in den USA "kommerzielle Ernsthaftigkeit, Verlässlichkeit und einen langen Atem." Und das wegen der Hauptschwierigkeit, die dieser Absatzmarkt mit seinen 50 Bundesstaaten aufweise. Sie haben nämlich allesamt eine unterschiedliche Gesetzgebung, weshalb es eigentlich darauf ankomme "die jeweiligen Vorschriften gut zu kennen, um alle Regeln und Fristen einzuhalten, alles andere ist einfach", wie sie versicherte.
Schließlich regte sie in diesem interessanten, von der Handelskammer von Ciudad Real veranstalteten Vortrag an, "eine Beziehung oder partnership mit dem Importeur anzuknüpfen, durch Besuche des Marktes und indem man Anreize zur Ankurbelung des Verkaufs mit dem jeweiligen Importeur und Vertriebsnetzwerk entwickelt."

"Die Fenavin ist ein hervorragendes Beispiel für die spanische Weinindustrie"

Die Präsidentin von QW Wine Experts erklärt, sie habe die FENAVIN "als Handelsmesse erlebt und als ein großartiges Beispiel für die ganze spanische Weinindustrie". Wobei sie besonders begeistert war von der Weingalerie, die "einzigartig und außergewöhnlich" sei. Denn sie gebe dem Einkäufer die Möglichkeit, sämtliche Weine einer Region oder einer Rebsorte kennen zu lernen, um gleich im Anschluss die Stände der betreffenden Bodegas aufzusuchen.

Favelukes hat die FENAVIN erstmals im Jahr 2013 besucht und versichert, dass sie die Messe bei der diesjährigen Edition als wesentlich kompakter erlebt habe, wobei sie deren Ernsthaftigkeit, die Qualität und ihren Umfang lobte.

Volver