Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die Messeorganisation der FENAVIN 2013 plant mit 700 Einkäufern aus 60 Ländern der Welt, die vom 7. bis 9. Mai auf der Messe aktiv werden

Das Einladungsprogramm für internationale Einkäufer ist mit dem Kooperationsvertrag mit der Handelskammer von Ciudad Real beschlossene Sache

Zur Messe 2013 werden neue Auslandsdelegationen erwartet, u. a. aus Weißrussland, Chile, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar, Thailand und Südafrika

25.10.2012 | 

Die Messeorganisation der FENAVIN, der Spanischen Weinmesse, lädt diesmal 700 Einkäufer aus 60 Ländern weltweit ein, nächstes Jahr zwischen dem 7. und dem 9. Mai auf der Messe ihre Handelsziele zu suchen. In diesem Zusammenhang wurde das Einladungsprogramm für internationale Einkäufer vom Business-Center der Messe beschlossen, das die Kontakte zu den interessantesten Einkäufern jedes Marktes durch ein großes Netz von Messevertretungen auf der ganzen Welt herstellt.

Die Handelskammer von Ciudad Real hat ihre Zusammenarbeit auch diesmal mit der Unterschrift unter einem Kooperationsvertrag mit dem Provinzialrat von Ciudad Real besiegelt, so dass die benannten Ziele verwirklicht werden können. Zu diesem Anlass unterzeichneten der Präsident des Provinzialrats Nemesio de Lara und der höchste Vertreter der Handelskammer von Ciudad Real, Mariano León, bei einem Festakt die Vereinbarung zur Fortsetzung ihrer gemeinsamen Bemühungen, um ein potentes Netz von internationalen Kontakten aufzubauen; ebenfalls anwesend waren bei dem feierlichen Akt der Messedirektor Manuel Juliá und die Generaldirektorin der Handelskammer Patricia Franco.

Wie De Lara ausführte, hat sich die kommende Edition der Spanischen Weinmesse das Ziel gesetzt, dass 700 Einkäufer aus 60 Ländern der ganzen Welt möglichst viele Geschäftskontakte zu spanischen Erzeugern aufbauen. Die Einkäuferzahlen sind eine Steigerung von über 10 Prozent gegenüber der Voredition, denn da waren es 626 Einkäufer aus 54 Ländern.

Für den Messepräsidenten gibt es keinen Zweifel, dass "die Messe bei der Steigerung der Umsätze unserer Weingüter innerhalb und außerhalb unserer Grenzen eine klare Rolle gespielt hat, das wird Ihnen jeder Weinfachmann bestätigen, wenn sie ihn fragen".

Der Präsident der Handelskammer von Ciudad Real, Mariano León, erklärte seinerseits: "Die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit ist der Beweis für die Verpflichtung, die der Provinzialrat gegenüber den Unternehmern in der Provinz übernimmt", denn, wie er hinzufügte, "der Ausweg aus der Krise führt über die Auslandsmärkte".

León: "Die FENAVIN ist die bedeutendste Weinmesse des spanischen Weinbausektors"

León stellte ohne Einschränkungen fest: "Die FENAVIN ist die bedeutendste Weinmesse des spanischen Weinbausektors, das bestätigen sämtliche Fachleute, mit denen wir Messe für Messe zusammenarbeiten".

Bei der siebten Messeausgabe, die am 7. Mai kommenden Jahres ihre Tore öffnet, werden Einkäufer aus neuen Ländern dabei sein, in denen interessante Handelsnischen für Wein entdeckt wurden, dazu gehören Weißrussland, Chile, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Thailand und Südafrika.

Die Messevertreter haben sich bereits an die Arbeit gemacht, mit den größten Händlern und Vertriebsgesellschaften der jeweiligen Länder, die von der Messe ausgewählt wurden, in Kontakt zu treten.

2283 Einkäufer aus 59 Ländern seit dem Jahr 2001

Seit seiner Premiere im Jahr 2001 hat sich die FENAVIN auf ihre internationale Projektion konzentriert, so dass insgesamt 2283 Einkäufer aus 59 Ländern nach Ciudad Real reisten, um dort tätig zu werden. Mehrheitlich stammten diese Einkäufer von bereits ausgereiften Märkten, was den Weinverkauf angeht, darunter Deutschland (302 Einkäufer), die USA (220), das Vereinigte Königreich (171), Polen (154), Japan (146), sie skandinavischen Länder (145) und Belgien (141). Die FENAVIN legt aber Wert darauf, dass ebenso die aufsteigenden Märkten, wie Brasilien, China, Russland und Indien dabei sind; daher wurden seit der Erstedition insgesamt 133 chinesische Einkäufer eingeladen, 72 brasilianische, 42 russische und 28 indische, dazu 31 aus anderen Ländern mit Märkten, die sehr am spanischen Wein interessiert sind, wie 31 aus Libanon, 30 aus Hongkong, 25 aus Taiwan und 19 aus Singapur.

Es gehe darum, betonte der Präsident der FENAVIN, dass die Weinmesse die Präsenz des spanischen Weins in den reifen Ländern aufrechterhält, während sie gleichzeitig die Präsenz des spanischen Weins in den aufsteigenden Märkten verstärkt.

Volver