Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Chieko Konagaya analysiert auf der FENAVIN die Tendenzen des japanischen Weinmarkts

Die Expertin des Wirtschafts- und Handelsbüros der Spanischen Botschaft in Tokyo erzählt vom guten Image des spanischen Weins

11.05.2011 | 

Die Expertin des Wirtschafts- und Handelsbüros der Spanischen Botschaft in Tokyo bestätigt, dass spanischer Wein in Japan immer bekannter wird und sich sein Image in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Die Marktforscherin hielt im Rahmen der FENAVIN, die zurzeit in Ciudad Real veranstaltet wird, einen Vortrag über die Tendenzen des Importmarkts von spanischem Wein in Japan.

Konagaya berichtet, dass sich das Image des spanischen Weins in den letzten Jahren sehr zum Guten verändert hat, und dass der Wein im japanischen Markt an Gewicht zunimmt. Dies zeigt sich auch am Importzuwachs spanischer Weine in Japan, wie die Zahlen ab 2000 beweisen: 2009 markiert in dieser Zeitspanne mit etwa eineinhalb Millionen Kisten den Höhepunkt. "Das entspricht einem Zuwachs von 46,2% im Vergleich zu 2008. Außerdem ist Spanien mit einem Marktanteil von 10% seit 2010 für Japan der viertwichtigste Weinimporteur nach Volumen. Was den Umsatz angeht hat Spanien einen Marktanteil von 5%", erklärt die Expertin.

Unter Heranziehung ihrer eigenen Untersuchungen, empfiehlt die Marktforscherin den spanischen Winzern und Unternehmern, auch an japanischen Messen wie Foodex und Spain Gourmet Fair teilzunehmen, erstere in der ersten Märzwoche und zweitere im Oktober - normalerweise findet die Spain Gourmet Fair im September statt, wurde aber wegen der Folgen des Tsunami in diesem Jahr verschoben. Beide Messen richten sich an Importeure, die auf Wein und/oder den Internethandel spezialisiert sind.

Man kann definitiv sagen, dass spanischer Wein im Großen und Ganzen eine Menge Potential besitzt, weshalb Chieko Konagaya ihm eine gute Zukunft auf dem japanischen Markt in Aussicht stellt. "Wir Japaner wechseln gerne mal die Weinsorte, deshalb kaufen wir meistens - mit einigen Ausnahmen - kleine Mengen", berichtet sie und weist darauf hin, dass der japanische Markt vor allem nach erschwinglichem Wein verlangt und der Druck zu Preissenkungen hoch ist.

Volver