Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die neue Fotogalerie der FENAVIN zeigt das menschliche Gesicht der Messe

In einem unterhaltsamen Rückblick spiegelt die Galerie die Entstehung der FENAVIN vor zehn Jahren und ihre Entwicklung bis heute

11.05.2011 | 

Mit dem Wunsch, die Messe zu vermenschlichen, wurde auf der FENAVIN eine originelle Fotogalerie ins Leben gerufen. Zur Feier des zehnten Jahrestags können die Besucher hier die Entwicklung der Messe anhand von Fotos ihrer Protagonisten - anonyme Besucher, Veranstalter, Institutionen und Repräsentanten - nachverfolgen.

Der diesjährigen FENAVIN ist es gelungen, sich der internationalen Öffenltichkeit noch weiter zu öffnen und Besucher aus verschiedenen Teilen Spaniens und der Welt zusammenzuführen. Trotzdem legt die Messeleitung Wert darauf, zu betonen, was die Messe für Ciudad Real, die Region und die Besucher, von denen einige jedes Jahr wiederkommen, bedeutet.

Die Ausstellung kann in der Messehalle Ganímedes bewundert werden - Ein stark frequentierter Bereich am Eingag, wo sich außerdem Café und Restaurant befinden. So können die Besucher die Fotogalerie genießen, während sie essen, sich entspannen oder einfach im Vorbeigehen. Der unterhaltsame, interessante und originelle Rückblick zeigt, wie sich alles, bis zum Design der Messe verändert hat. Ganze Menschentrauben stehen bisweilen neugierig vor den Fotos, die ihnen nicht nur die Entwicklung der FENAVIN vor Augen führt, sondern auch bewusst macht, wie viel Zeit in ihrem eigenen Leben verstrichen ist. "Wir haben uns auf einem Foto wiedergefunden. Zum Glück oder Unglück - wir haben jetzt mehr graue Haare", lacht ein Besucher.

Die Veranstaltung Monate lang vorbereitet. Besonders schwer war die Suche nach guten Fotos, berichtet die Messeleitung, die Medien, die Fotographen der FENAVIN und sogar Privat- und Fachbesucher der Messe um Bilder gebeten hatte. Nachdem die Fotos zusammengetragen waren, wurden nach diversen Kriterien die Bilder ausgewählt, die jetzt auf der Ausstellung zu sehen sind.

Sogar die Qualität der Bilder spricht Bände, so kann man deutlich erkennen, dass digitale Fotos 2001 noch nicht die selbe Qualität und Auflösung hatten, wie heute. Die Fotogalerie spiegelt damit den Fortschritt der Messe und der Gesellschaft insgesamt.

Letztlich ging es darum mit der Ausstellung einer so lebendigen Messe ein menschliches Gesicht zu geben - auf zahlreichen Fotos sieht man Fachbesucher oder Aussteller, die keine FENAVIN ausgelassen haben. Die Lebendigkeit spiegelt sich auch in den letztern Ausstellungsbilder, die von der diesjährigen Messe-Ausgabe stammen.

Die Fotoausstellung findet viel Anklang, da die Besucher selbst Führungen machen und ihren Familien, Freunden und Bekannten empfehlen, hinzugehen. Es ist von daher gut möglich, dass die Fotogalerie auf der nächsten FENAVIN wiederholt wird, und man überlegt bereits, wie sie so strukturiert werden könnte, dass die Besucher noch mehr als Akteure eingebunden werden.

Volver