Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

"Die FENAVIN hat die Weichen für die Zukunft gestellt"

Das ist die Meinung von Miguel Ángel Mainar, des Vorsitzenden der Vereinigung der Journalisten des Lebensmittelbereichs aus landwirtschaftlicher Produktion in Spanien, die im Rahmen der Messe ihre Vorstandssitzung abhalten wird.

09.05.2011 | 

Die Vereinigung der Journalisten des Lebensmittelbereichs aus landwirtschaftlicher Produktion in Spanien (APAE) wird bei der sechsten Auflage der Nationalen Weinmesse FENAVIN nicht fehlen, die am Dienstag, den 10. Mai, auf dem Messegelände beginnt.

Am 12. Mai um 12 Uhr wird die APAE im Bereich der gastronomischen Ausstellung ihre Vorstandssitzung abhalten. Bei diesem Anlass wird über die Gesamtsituation der rund 70 Experten umfassenden Vereinigung gesprochen. Darüber hinaus werden die Herausforderungen für die Zukunft und ein Grundproblem thematisiert: die Grundstruktur der Medien und das geografisch und thematisch verstreute Personal. Das Ziel besteht darin, "mit der größtmöglichen Effizienz der Mitglieder zu arbeiten, um die Informationen über Lebensmittel aus der landwirtschaftlichen Produktion zu verbessern und den Fortschritt des Sektors zu fördern", erläutert der Vorsitzende der APAE, Miguel Ángel Mainar.

Es gibt zwar relativ viele spezialisierte Medien, doch der Journalismus im Bereich der Lebensmittel aus landwirtschaftlicher Produktion ist in Spanien nur wenig entwickelt. Mainar zufolge will die Vereinigung diese Tatsache ändern. Sie wurde 1933 gegründet und jüngst neu gegründet, "um den Bereich der Lebensmittel aus landwirtschaftlicher Produktion besser und mit mehr Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Durchdringung zu repräsentieren", erläutert Mainar. Zu diesem Zweck benötigt die Vereinigung auch die Unterstützung der Produzenten. "Wenn es uns gelingt, eine einflussreiche Vereinigung von Journalisten aus dem Bereich der Lebensmittel aus landwirtschaftlicher Produktion ins Leben zu rufen, fällt es leichter, unsere Ausbildung zu verbessern und den Austausch zwischen den Produzenten und den Medien zu fördern."

Auf der anderen Seite hat der Bereich dem Vorsitzenden der APAE zufolge gute Arbeit bei der Verbreitung der positiven Eigenschaften des Weins geleistet - beispielsweise mit der Stiftung zur Erforschung von Wein und Ernährung (FIVIN). Diese Botschaft hat die Verbraucher erreicht. Mainar ist der Ansicht, dass es gerade fast so etwas wie einen Wettbewerb gibt, um die gesundheitlichen Vorteile aller Lebensmittel zu betonen - "und so viel Lärm erschwert die Kommunikation deutlich".

Hinsichtlich des Rückgangs des Weinkonsums bringt die APAE verschiedene Gründe vor, wie die Einführung fremder Bräuche, welche die Spanier vom Konsum fernhalten, die Normen zur Verhinderung von Alkoholismus und die "falsche" Kommunikation rund um den Wein innerhalb der letzten Jahre. "Wir wollten Verkoster, keine Konsumenten, und auf diese Weise haben wir viele Menschen von einem Produkt ferngehalten, zu dem sie früher von Kindesbeinen an einen Bezug gehabt haben, wenn auch nicht nur hinsichtlich des Konsums."

Von anfänglichem Misstrauen zur uneingeschränkten Verteidigung

In Bezug auf die FENAVIN betont der Vorsitzende dieser spanischen Fachjournalistenvereinigung ihre große Auswirkung auf den Sektor der Lebensmittel aus landwirtschaftlicher Produktion und insbesondere für den Wein. Mainar ist der Ansicht, dass die Messe sich so hervorragend entwickelt habe, sei eher eine Folge der Infrastruktur als des Sektors selbst; und es sei möglich, eine noch höhere Teilnehmerzahl an der Veranstaltung zu erreichen. Viele Menschen teilen seine Meinung, dass die FENAVIN seit ihrer ersten Auflage immer weiter gewachsen sei und bei den Ausstellern ein gutes Image habe; diese hätten sich "von anfänglichem Misstrauen zur uneingeschränkten Verteidigung dieses Messemodells gewandelt". Die FENAVIN habe die Weichen für die Messen der Zukunft gestellt, meinte Mainar, der die Pionierarbeit dieser Veranstaltung hervorhob.

Als professioneller Journalist betonte Miguel Ángel Mainar, dass die Messe einer der Pflichttermine im Kalender vieler Unternehmen dieses Sektors ist. Bei seiner täglichen Arbeit hat er festgestellt, dass für Dutzende von Weinkellereien die FENAVIN zu den wichtigsten Veranstaltungen überhaupt zählt.

Volver