Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

"Der Wein ist ein Verbündeter der Sportler"

Juan Ignacio Gallardo, stellvertretender Chefredakteur der spanischen Sportzeitung "Marca", und die Journalistin Olga Viza werden auf der FENAVIN zwei Veranstaltungen moderieren, bei denen es um die Beziehungen zwischen Sport und Wein geht.

07.05.2011 | 

Wein und Sport ? zwei Welten, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Doch wenn man genauer hinsieht, erkennt man, dass sie beide dieselben Werte teilen. Außerdem ergänzen sie einander bei der Umsetzung eines gesunden Lebensstils. Wein und Sport stehen im Mittelpunkt zweier Veranstaltungen im Rahmen der Spanischen Weinmesse FENAVIN, die am 10. Mai beginnt. Der Sportjournalist Juan Ignacio Gallardo, stellvertretender Chefredakteur der spanischen Sportzeitung "Marca", und die Journalistin Olga Viza, die eine solide und umfangreiche Laufbahn in diesem Bereich vorweisen kann, übernehmen die Moderation dieser Talk-Runden, an denen einflussreiche Persönlichkeiten aus der Welt des Sports ihre Erfahrungen und Eindrücke über die Beziehungen zwischen Sport und Wein miteinander teilen.

Eines der Ziele dieser Initiative ist die Annäherung an alles, was Wein und Sport aus einer offenen Perspektive und aus Sicht der Teilnehmer verbindet. Ehemalige Hochleistungssportler berichten über ihre Projekte und Erlebnisse rund um den Wein. Juan Ignacio Gallardo, Schriftsteller und Journalist mit über 20 Jahren Erfahrung bei der Zeitung "Marca", ist der Meinung, dass diese Veranstaltung zeigen soll, "dass der Wein ein Verbündeter der Sportler ist. Darüber hinaus gehört er zum Alltag in der Welt des Sports und ist ein besonderer Bestandteil im Leben der Sportler, wenn diese sich zurückziehen".

Der stellvertretende Chefredakteur der Sportzeitung "Marca" übernimmt die Moderation bei dieser ersten Talk-Runde "Wein und Sport", die am 10. Mai um 13 Uhr stattfindet. Daran werden die ehemaligen Fußballspieler Alfonso Pérez, Manuel Sanchís, Rafael Martín Vázquez sowie der ehemalige Tennisspieler Pato Clavet teilnehmen. Im Mittelpunkt des Gesprächs wird das Projekt des ehemaligen Real Madrid-Spielers Manuel Sanchís stehen: Als dieser sich aus dem aktiven Sport zurückgezogen hat, wollte er Werte, wie Kameradschaftssinn und Freundschaft über den Wein, aufrechterhalten. Er gründete eine Weinkellerei in Ciudad Real und lud seine Freunde ein, sich daran zu beteiligen. Die "Bodegas Casalobos" befinden sich in der Gemeinde Picón in der Provinz Ciudad Real. Aktuell gehören zu ihren Gesellschaftern aus der Welt des Sports bekannte Persönlichkeiten wie Emilio Butragueño, Michel oder Aitor Karanka.

Die Geschichte von Manolo Sanchís ist nicht die einzige, bei der ein Sportler sich der Produktion seines eigenen Weins gewidmet hat. Besonders erwähnenswert ist in jüngster Zeit auch der Fall des Helden der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika, Andrés Iniesta. Dieser hat vor kurzem beschlossen, aus Reben in der Nähe seines Geburtsortes Fuentealbilla (Albacete) einen Wein mit seinem Namen herzustellen.

Doch die Beziehungen zwischen Sport und Wein enden hier noch nicht. Jüngsten Studien aus dem Bereich der Sportlerernährung zufolge, kann ein Weinkonsum in Maßen für den Sportler aufgrund der guten Eigenschaften dieses Produkts eine positive Wirkung haben ? besonders, wenn der menschliche Körper großen physischen Anstrengungen ausgesetzt ist. Wein unterstützt die Regulierung des Verdauungsapparats, trägt zur Aufnahme von Eiweißen bei und hat eine nützliche Auswirkung auf Atmung und Kreislauf. Diese Reihe von Eigenschaften spielt eine wichtige Rolle bei der Befolgung einer gesunden Ernährung, sofern der Wein in gemäßigter und verantwortungsvoller Weise konsumiert wird. In diesem Punkt stimmen auch Juan Ignacio Gallardo und Olga Viza überein. Letztere blickt auf eine lange Karriere als Sportjournalistin zurück und betont die Mäßigung, das Verantwortungsbewusstsein und das Wissen, das Sportprofis beim Weinkonsum an den Tag legen.

Die Journalistin Olga Viza zählt in Spanien zu den herausragenden Profis im Bereich des Sportjournalismus. Sie übernimmt die Moderation der zweiten Talk-Runde über "Wein und Sport", die am Mittwoch, den 11. Mai, um 13 Uhr stattfinden wird. Bei dieser zweiten Veranstaltung werden verschiedene Persönlichkeiten aus der Welt des Sports anwesend sein ? wie Gica Craioveanu, ehemaliger rumänischer Fußballspieler; Rafael Sandoval, Sommelier im Restaurant Coque; Rafael Guerrero, ehemaliger Fußballschiedsrichter der Primera División, und Paolo Futre, ehemaliger portugiesischer Fußballspieler.

Bei dieser zweiten Talk-Runde haben die Sportprofis selbst das Wort. Mit Erfahrungen aus ihrem jeweiligen Bereich tragen sie dazu bei, eine deutlich engere Beziehung zwischen Wein und Sport zu knüpfen, als man zunächst annehmen könnte. Angesichts des Prestiges, das der Sport in Spanien genießt, stellt seine Unterstützung überdies einen wichtigen Impuls für die spanische Weinindustrie dar.

Volver