Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die FENAVIN 2011 zeichnet den Maler Antonio López und den Fußballtrainer Vicente del Bosque als Botschafter des Weins aus

Darüber hinaus wird die Karriere von acht herausragenden Winzern, Importeuren und Analysten der nationalen sowie internationalen Märkte bei der Preisverleihung "Una vida dedicada al vino" (Ein Leben, dem Wein geweiht) gewürdigt.

Die Preisträger werden von dem Schauspieler und Pantomimekünstler José Piris empfangen. Außerdem wird es eine Flamenco-Darbietung des berühmten Tänzers Fran Vílchez geben.

06.05.2011 | 

Die sechste FENAVIN wird vom 10. bis 12. Mai stattfinden. Im Rahmen dieser Messe werden acht nationale und internationale Preise an herausragende Winzer, Importeure und Vertriebspartner verliehen, die ihr Leben der Förderung und Verbreitung des Weins und seiner Kultur gewidmet haben. Darüber hinaus werden führende Persönlichkeiten aus der Welt der Kunst, des Sports, des Designs und der Kommunikation - wie Antonio López, Vicente del Bosque und Paco García Caridad - zu Botschaftern des Weins ernannt.

Im Rahmen einer Gala, die am 11. Mai um 20 Uhr im Musikkonservatorium Marcos Redondo in Ciudad Real beginnt, wird die FENAVIN die jeweilige Arbeit dieser Personen für die Weinkultur anerkennen und würdigen.

Eine Nacht des Weins und der Kunst

Dabei werden die Preisträger auch von Schauspielern empfangen, die sich von der Welt des Weins inspirieren lassen. Es wird sich eine Flamenco-Darbietung anschließen, bevor die Verleihung der nationalen und internationalen Preise "Una vida dedicada al vino" (Ein Leben, dem Wein geweiht) stattfindet. Nach einem weiteren Musikbeitrag mit einer Mischung aus Pantomime und Flamenco werden als krönender Abschluss des Abends die vier neuen Botschafter des Weins ernannt.

Die Leitung des künstlerischen Teils des Abends liegt bei Miguel Muñoz de Morales. Besonders hervorzuheben ist die Mitwirkung des international bekannten Pantomimen José Piris, eines Schülers von Marcel Marceau, sowie seiner Theatergruppe Mimox. Sie werden im Rahmen mehrerer Auftritte mit verschiedenen Mitgliedern des internationalen Zentrums "Nouveau Colombier" zusammenarbeiten.

Auch der Flamenco wird an diesem feierlichen Abend nicht zu kurz kommen - in Gestalt der Gruppe des bekannten Tänzers Fran Vílchez mit seinem Programm "Temple Flamenco", das bei Publikum und Kritikern gleichermaßen erfolgreich ist. "Temple Flamenco" setzt sich aus verschiedenen Flamencoarten zusammen, die sich miteinander vermengen, so dass eine ganz eigene szenische und choreografische Dynamik entsteht, die Moderne und Tradition zu gleichen Teilen miteinander mischt.

Der künstlerische Abend gipfelt in einer überraschenden Misch-Darbietung von José Piris und seiner Gruppe mit der Flamencokunst, die von Fran Vílchez und seiner Gruppe interpretiert wird.

"Una vida dedicada al vino"

Im Rahmen der Preisverleihung "Una vida dedicada al vino" (Ein Leben, dem Wein geweiht) wird auf der Nationalen Weinmesse 2011 die Karriere der Winzer Alfonso Monsalve (von Vinícola de Castilla, Manzanares) und Doroteo Navarro (von Bodegas Navarro López, Valdepeñas) sowie des Unternehmers Alfonso Cortina und des Beraters Juan Antonio Mompó gewürdigt.

Alfonso Monsalve ist geschäftsführender Direktor und leitendes Mitglied des Verwaltungsrats des Kastilischen Weinbaus seit 1982. Im Jahr 1983 wurde er zum Aktionär des Unternehmens, dem anschließend fünf weitere Personen beitraten. 2010 schuf der Kastilische Weinbau 17 verschiedene Weintypen, die hauptsächlich aus einer Rebsorte gekeltert werden - mit allen erforderlichen Prozessen des Ausbaus, mit Bio-Weinen, Schaumweinen, süßen Weinen und Branntweinen. In Monsalves Händen hat die Weinkellerei eine bedeutende Wandlung erfahren, ist technisch, mit Weinstöcken und Marken hervorragend ausgestattet. Monsalve ist auch an Weinverbänden wie FEVIN, dem Kontrollrat der Herkunftsbezeichnung CRDO La Mancha und anderen professionellen Organisationen wie dem Unternehmerverband CEOE-CEPYME beteiligt.

Doroteo Navarro ist der Vorsitzende von "Navarro López", einer der modernsten und erfolgreichsten Kellereien des Weinbaugebiets Valdepeñas. Sie wurde 1904 gegründet, und Doroteo Navarro nahm in den Achtziger Jahren die erforderliche Umstrukturierung vor, um das Unternehmen zu konsolidieren und auf den neusten Stand zu bringen. Heute erstrecken sich die Weinberge der Kellerei auf 150 Hektar, während die Anlagen eine Fläche von 12.000 Quadratmetern einnehmen. Die Weine der mehrfach ausgezeichneten Marken Don Aurelio, Castillo San Carlos und Premium 1904 werden weltweit in mehr als 30 Länder exportiert.

Der Unternehmer Alfonso Cortina, Vorsitzender von Pago de Vallegarcía, ist Industrieingenieur, verfügt über einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und hat momentan verschiedene Ämter in mehreren nationalen sowie internationalen Unternehmen inne. Pago de Vallegarcía, eines seiner persönlichsten Projekte, das ihm besonders am Herzen liegt, befindet sich im Herzen der Montes de Toledo, im Einflussbereich des Nationalparks Cabañeros. Seine Weine werden aus eigenen Trauben gewonnen und genießen in der Welt des Weins ein hohes Ansehen.

Juan Antonio Mompó Gimeno widmet sich innerhalb seiner Familie in vierter Generation dem Weinsektor. Der diplomierte Jurist hat seine gesamte berufliche Laufbahn in den Bodegas Vinival verbracht. In diesem führenden Exportunternehmen für spanischen Wein begann er mit Aufgaben im Bereich der Finanzverwaltung, bis er schließlich Generaldirektor wurde. Vinival wurde vom Konzern Bodegas y Bebidas übernommen und später von der multinationalen Gruppe Allied Domecq und Pernod Ricard aus England. Mompó hatte verschiedene verantwortliche Posten inne, bis er 2009 das Unternehmen verließ. Er war Mitglied des Aufsichtsrats der Weine der Herkunftsbezeichnung Valencia.

Internationale Preise

In Spanien sind sie nicht ganz so bekannt, doch in ihren jeweiligen Herkunftsländern haben sie sich zu Referenzen des Vertriebs und der Förderung von Weinen in Spanien entwickelt. Dies gilt beispielsweise für Michéle van den Bossche, die erste Unternehmerin, die sich in Belgien dem Import von spanischen Weinen widmet. Mit "La Riojana", gegründet vor über 30 Jahren, ist sie als Kundin von Weinkellereien, die Qualitätswein aller Herkunftsbezeichnungen produzieren, eine feste Größe. "La Riojana" zählte zu den ersten Importeuren, die vor mehr als zehn Jahren an der FENAVIN teilnahmen, um neue Wege zu den dort vertretenen Weinkellereien zu eröffnen.

Die Japanerin Chieko Konagaya ist Marktanalystin der Wirtschafts- und Handelskammer der spanischen Botschaft in Tokio und verantwortlich für die Förderung der spanischen Weine auf dem japanischen Markt. Chieko ist ein Vorbild im Bereich der Vermarktung spanischer Weine - sowohl hinsichtlich der Vertriebskanäle in Japan als auch für die spanischen Weinkellereien, die auf diesem erlesenen Markt Fuß fassen wollen. Sie lernte in Salamanca Spanisch, liebt Spanien und genießt gerne den Wein und die gemeinsamen Momente, die man mit ihm verbringt.

Nicolás Burridge (1934) ist Importeur und Vertriebspartner für spanische Weine in Großbritannien. Er ist mit einer Spanierin verheiratet und verliebte sich auch in das Land, die Kultur, das Essen und den Wein. In den fünfziger Jahren erhielt er die Gelegenheit, zum Importeur spanischer Weine zu werden, und gründete "Burridges of Arlington Street" mit dem Ehrgeiz, qualitativ hochwertige Weine zu finden und einzuführen. Diese sollten aus Rebsorten hergestellt sein, die aus den jeweiligen Weinbaugebieten Spaniens stammen. Anfangs wurde er von "Wines from Spain" unterstützt. Nach und nach stellte sich der Erfolg ein. 1991 schloss seine Tochter Teresa sich dem Unternehmen an, und die Bedeutung sowie die Verkaufszahlen für spanischen Wein begannen zu steigen. Er ist durch ganz Großbritannien gereist, um die frohe Botschaft des spanischen Weins auf Messen sowie bei Verkostungen und Abendessen zu verbreiten. Burridge hat das Interesse am spanischen Wein gefördert und britische Käufergruppen nach Spanien geführt, damit sie im ganzen Land Weinkellereien besichtigen konnten.

Besonders interessant ist der Fall des Deutschen Rolf Freund (Trossingen, 1942), der Archäologie, Philologie, aber auch Wirtschaftswissenschaften studiert hat. 1981 betrat er die Welt des Weins, indem er ein kleines Geschäft eröffnete, das auf Wein und Lebensmittel spezialisiert war. Drei Jahre später gründete er ein Großhandelsunternehmen für Weine und Delikatessen (Weinkontor Freund GmbH), das qualitativ hochwertige Produkte aus Italien importiert. 1990 kam eine Produktlinie spanischer Weine hinzu, später auch Weine aus Portugal und Frankreich.

Botschafter des Weins

Zwischen Pinseln, Bällen, Nadeln und Hertz bewegen sie sich wie Fische im Wasser und sind wahre Meister ihres Fachs. Doch wenn es um Wein geht, präsentieren sie sich als begeisterte Enthusiasten dieses Produkts und seiner Kultur. Immer, wenn sich die Gelegenheit bietet, stellen sie ihre Qualitäten unter Beweis - und das macht sie zu echten Botschaftern der FENAVIN 2011.

Antonio López (Tomelloso, 1936) ist ein hervorragender realistischer Maler. 1985 erhielt er die Auszeichnung "Premio Príncipe de Asturias de las Artes", 2006 den "Premio Velázquez de Artes Plásticas". Schon seit seiner Kindheit kennt er sich in der Welt der Weine aus, und er hat seine Kenntnisse im Laufe seines Lebens stets erweitert. Der auch als Bildhauer tätige López hat die Darstellung der königlichen Familie geschaffen, deren Mitglieder den Künstler sehr schätzen.

Dieselbe Anerkennung hat der König dem Trainer der Fußball-Nationalmannschaft, Vicente del Bosque (Salamanca, 1950), entgegengebracht, der bei der Weltmeisterschaft in Südafrika den Titel nach Spanien holte. Auf seiner Erfolgsliste stehen außerdem zwei Siege in der Champions League und zwei Titel in der nationalen Liga mit dem Club Real Madrid. Im vergangenen Monat April wurde ihm außerdem der Ehrendoktortitel der Universidad de Castilla-La Mancha verliehen. Del Bosque nahm an der Präsentation der FENAVIN in Madrid teil. Dort äußerte er die Ansicht, dass der Wein, den er sehr genieße, wohltuend sei, wenn er in Maßen getrunken werde. Die spanische Fußball-Nationalmannschaft werde mit Wein auf einen Sieg anstoßen. Wein ist das einzige alkoholische Getränk, deren Genuss den Fußballern erlaubt ist.

Zu guter Letzt ist noch der Journalist Paco García Caridad zu nennen. Er ist im Augenblick Direktor von Radio Marca, dem führenden Rundfunksender, der sich ausschließlich dem Sport widmet. García Cardidad ist ein Vorbild für Sportjournalismus in Spanien.

Volver