Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die Spanische Weinmesse zieht mit der Selbsthilfegruppe für das krebskranke Kind AFANION ins Städtische Krankenhaus von Ciudad Real

05.05.2011 | 

Nemesio de Lara, Vorsitzender des Provinzialrats von Ciudad Real und Präsident der FENAVIN, eröffnete heute Morgen die Fotoausstellung Dentro de FENAVIN (Innenansichten der FENAVIN) im Städtischen Krankenhaus von Ciudad Real. Die Ausstellung ist Teil der Initiative Desde mi Venatana (Aus meinem Fenster) der Selbsthilfegruppe Familie mit krebskrankem Kind in Castilla La Mancha (AFANION). Die Selbsthilfegruppe möchte versuchen, durch die Ausstellung von Momentaufnahmen das Leben ihrer Kinder im Krankenhaus in einem gewissen Maß zu normalisieren, aber natürlich profitieren auch alle anderen Patienten und die Krankenhausbesucher davon.

Die Messeleitung habe den Vorschlag von AFANION ohne Zögern angenommen und man habe sorgfältig darauf hingearbeitet, die Anforderungen der Selbsthilfegruppe zu erfüllen, erklärt De Lara. Der Messepräsident lobt AFANION für ihre Bemühungen, Normalität in das Leben junger Krebspatienten zu bringen.

Die Eröffnung der Fotoausstellung ist die erste von zahlreichen Veranstaltungen, die in Ciudad Real im Rahmen der FENAVIN in den nächsten Tagen abgehalten werden. Wie der Regierungschef der Provinz betont, beginnt kommenden Dienstag die sechste Spanische Weinmesse, die größte Messe des Sektors in Spanien und die zweit- oder drittgrößte weltweit.

De Lara erklärt, dass die Ausstellung im Städtischen Krankenhaus von Ciudad Real mit dem Bestreben der Messeleitung einhergeht, neben der Handelsförderung auf der FENAVIN auch für den verantwortungsvollen Umgang mit Wein und dessen maßvollem Genuss einzutreten. "Diese Ausstellung kann von allen Patienten und deren Angehörigen besucht werden. Sie beweist, dass man auch in einem Krankenhaus von Wein sprechen kann - und sollte", sagt De Lara und fügt hinzu: "In Maßen genossen, ist Wein sogar ein gesundes Getränk - ein Lebensmittel. Ich bin zwar kein Experte, aber es ist allgemein bekannt, dass Wein hilft, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen - gegen diese wird er sogar empfohlen." Es sei also angebracht und sinnvoll, in einem Krankenhaus über Wein zu sprechen, besonders wenn dadurch ein für Ciudad Real und Castilla-La Mancha so wichtiger Sektor unterstützt werde, sagte der Präsident der FENAVIN.

Zum Schluss seiner Eröffnungsansprache wiederholte De Lara seinen Dank an AFANION: "Danke, dass ihr - ohne von irgendjemandem dazu verpflichtet zu werden - für diejenigen kämpft, die am wenigsten haben, die vom System stumpfsinnig klassifiziert und in Schubladen gesteckt werden, die uns Menschen voneinander trennen. Danke, dass ihr für Normalität eintretet, denn alle Menschen sind gleich, egal ob sie nun Krebs haben oder irgendein anderes Leiden."

José Valverde, Mitglied der Regionalregierung von Ciudad Real, dankte AFANION seinerseits für die Einladung und lobte deren Initiative, die dem Krankenhaus zu einem neuen Image verhelfe. "Es ist eine wunderbare Idee, die sicherlich bald von den anderen Krankenhäusern der Region aufgegriffen wird", so Valverde, der De Lara, Ángel Amador (Koordinator Institutionen), Manuel Juliá (Messedirektor), Jesús Fernández (Krankenhaus-Manager) und Isabel Sánchez (Sprecherin von AFANION), begleitete.

"Ihr gebt den Kindern, ihren Familien und allen anderen Patienten und Besuchern des Krankenhauses die Luft zum Atmen, neue Möglichkeiten, Ruhe, Unterhaltung und Informationen. In diesem Fall sind es Informationen über die Spanische Weinmesse",
so Valverdes lobende Worte für die AFANION-Verantwortlichen.

Volver