Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die fünfte Spanische Weinmesse FENAVIN sorgt für Begeisterung bei Journalisten, Fachleuten und Besuchern

07.05.2009 | 

Die erfolgreiche fünfte Spanische Weinmesse hat an diesem Nachmittag ihre Tore geschlossen. Winzer, Journalisten, Referenten und Fachbesucher sind sehr zufrieden.

Dies zeigt sich unter anderem in Gesprächsrunden im Radio, wie zum Beispiel der Sondersendung 'A Pie de Campo' von Radio Castilla-La Mancha, die auf der Messe aufgenommen wurde. Der Journalist Jorge Jaramillo scharte die kompetente Gäste um sich, darunter den anerkannten spanischen Weinguru José Peñín, Ángel Villafranca, Vorsitzender der Union Vereinte Genossenschaften Castilla-La Mancha und Ignacio Gómez, Winzer aus La Rioja. Die Ansichten, die bei diesem Treffen über die Messe geäußert wurden, sind unübertroffen.

Peñín drückte zum Beispiel sein Erstaunen darüber aus, dass es der Messe gelungen ist, in so kurzer Zeit das Niveau der London Wine zu erreichen, die nächste Woche stattfindet. "Einige werden bereits hier einen Teil ihrer Geschäfte abgewickelt haben, ohne dass ich die Bedeutung der englischen Messe herunter spielen möchte.", bemerkte er.

Der Winzer aus Rioja berichtete von den guten Kontakten und bezeichnete die FENAVIN als "den besten Ort, um Beziehungen zum Ausland aufzubauen." So waren am ersten Tag der Messe alle Leute, die ihn ansprachen, Exporteure aus dem Ausland, erinnerte er sich.

Villafranca sagte, dass die Erwartungen an die Messe, trotz der Finanzkrise, hoch waren. Und tatsächlich sei sie eine fantastische Gelegenheit gewesen, nach vielen Monaten wieder Geschäfte zu machen.

Andere Journalisten, wie Manuel Olmedo Chefredakteur von La Cerca, einem regionalen Onlinemagazin, berichten, sie seien "stolz darauf aus Castilla- La Mancha zu kommen", wenn sie eine so gut organisierte Messe sähen.

Auch internationale Korrespondenten lobten die Messe, wie zum Beispiel John Radford, Mitarbeiter von Wine Magazine und Decanter. Er sieht die Messe als eine großartige Gelegenheit für die Unternehmer. "Auf dieser Messe können wegen der günstigen Preise selbst die kleinsten Unternehmen ausstellen."

Und selbst Carlos Falcó, Marquis von Griñón und eine geschätzte Persönlichkeit in der Welt des Weines, lobte die Großartigkeit der FENAVIN gegenüber deren Mitarbeitern.

Für Patrick Rabion, Önologe aus Bordeaux, handelt es sich um "eine sehr interessante Initiative, die ihren Schwerpunkt auf den internationalen Handel legt- da hat die Vermarktung des spanischen Weins das größte Wachstumspotential."

Félix Solís Hijo, versicherte seinerseits, dass sich in Spanien nur die Messehallen der Intervin auf der Alimentaria de Barcelona mit der FENAVIN messen können, die sich alle zwei Jahre mit ihr abwechseln.

Zu anderen bemerkenswerten Äußerungen gehört die des Kellermeisters Custodio Zamarra, der FENAVIN als die "wichtigste Messe Spaniens" bezeichnete, da sie "eine Vielzahl von Weinkellereien und Winzern zusammen bring."; und die Äußerung von Juan Fernández Cuesta, Chefredakteur der Beilage 'Divino' von ABC, für den die FENAVIN "spektakulär und beeindruckend" ist.

Volver