Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die Yugo-Weine inspirieren den Koch Martín Berasategui

Martín Berasategui flankiert von Vertretern der Cooperativa Cristo de la Vega

Martín Berasategui flankiert von Vertretern der Cooperativa Cristo de la Vega

Die Kooperative Cristo de la Vega präsentierte ihre Weine, während der Drei-Sterne-Koch seine Köstlichkeiten darauf abstimmte

07.05.2009 | 

Die Yugo-Weine standen im Mittelpunkt dieser von den Eigentümern der Bodega Cooperativa Cristo de la Vega durchgeführten kommentierten Verkostung - aber nicht allein, denn der mit drei Michelinsternen gekrönte Koch Martín Berasategui erfand originelle Rezepte, um die Eigenschaften der Weine noch besser zur Geltung zu bringen.

So schlägt der baskische Koch zum weißen 'Yugo', einem reinen Rebsortenwein Airén mit einem Anklang an Bananen und tropische Früchte sowie einer Spur Anis, ein Ananas-Pfirsich-Gazpacho in einem Herzmuschel-Txacoli-Aufguss vor. Für den Yugo-Roséwein, einem Verschnitt aus 80 % Garnacha und 20 % Tempranillo, einen frischen, aromatischen Wein mit einem Himbeerunterton, kreierte Berasategui ein Kammmuschelbrötchen mit Kräutersauce und einen Rohkostsalat aus Sellerie, Steckrübe und Artischocke.

Für das Rotwein-Sortiment dagegen wurden seine Anregungen handfester. So passen zum 'Yugo Tinto Joven', einer Assemblage aus Tempranillo, Syrah und Merlot, einem sauberen, glänzenden Wein, perfekt die Landeier mit Zuckerrübe und einer Kräutersauce sowie ein Carpaccio aus baskischem Kochschinken und Frischkäse, findet Berasatgegui, der sich die Fleischgerichte für die mächtigeren Weine der Cooperativa Cristo de la Vega aufhebt.

So ergänzt der baskische Koch mit einer Araiz-Rolle aus dem Ofen, hergestellt aus einem Stück Teig mit Pilzen und Schnittlauch und betupft mit Trüffelcreme, den 'Yugo Tinto Crianza', einen körperreichen Wein von 30 bis 35 Jahre alten Reben, leicht tanninhaltig, sehr ausgewogen; während auf den roten Reserva 'Yugo 50 Aniversario', dem Star des Hauses, der Lammbraten "Luismi" vom Grill mit einer Kartoffelterrine, iberischem Speck und die Pilzkonfitüre abgestimmt sind.

Für den 'Yugo Brut' schließlich, einem Schaumwein aus 80 % Airen und 20 % Chardonnay, der kräftig ist, gut strukturiert und erfrischend, ist Berasateguis Anregung eine Auster mit Lemongrass-Creme, Fenchelkraut und Waldsauerklee.

Zur FENAVIN sagte der Geschäftsführer der Kooperative Cristo de la Vega Javier Ramón Ruiz García: "Wir mussten wieder zu Hause mitmachen, also bei der Fenavin, und diesmal mit etwas anderem, weil von der Messeorganisation sehr viel Unterstützung und Offenheit kam, als wir überlegt haben, uns mal mit etwas ganz Neuem zu beteiligen."

Der weltberühmte Spitzenkoch Martín Berasategui ist ein Künstler der neuen spanischen Küche, die von Ferrán Adriá angeführt wird. Sein gleichnamiges Restaurant befindet sich in Lasarte-Oria (Guipúzcoa) und bekam von Michelin drei Sterne. Außer diesem betreibt er weitere Restaurants, darunter das Kursaal in San Sebastián mit einem Michelin-Stern, das Restaurant im Guggenheim-Museum von Bilbao und andere.

Volver