Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Große Zufriedenheit mit der FENAVIN unter den ausländischen Einkäufern von Business-Center und IPEX

Die Fenavin lud in ihrem Promotionsprogramm über 510 internationale Einkäufer aus 43 Ländern ein und um die tausend weitere Einkäufer kamen aus eigenen Stücken und ließen sich über das Internet registrieren - so der Ausblick auf die Schlussbilanz

06.05.2009 | 

Die ausländischen Einkäufer aus 43 Ländern sind mit der Spanischen Weinmesse FENAVIN 2009 hochzufrieden, darauf lassen die im Business-Center von Halle Eneo und am Stand des IPEX von Castilla-La Mancha registrierten Begegnungen zusammenfassend schließen, denn an beiden Stellen entfaltete sich eine rege Geschäftsaktivität. Die angereisten Auslandseinkäufer verteilten sich auf das von Messe und IHK von Ciudad Real eingerichtete Business-Center und auf das von der Regionalregierung von Castilla-La Mancha geförderte IPEX (Institut für die Auslandspromotion) von Castilla-La Mancha. Dieser ‚Äquator der Messe' verzeichnete mehr als 1200 Gespräche und Verhandlungen zwischen Ausstellern und Auslandseinkäufern.

Die Spanische Weinmesse hat mit Blick auf diese fünfte Ausgabe ihr Netz von Auslandsvertretern überall auf der Welt ausgeweitet, so dass rund 510 Einkäufer aus 43 Ländern anreisten - außer Mexiko, deren Delegation die Reise aus aktuellem Grund kurzfristig absagte -, darunter konsolidierte und aufsteigende Märkte.

Im Business-Center gehören die Delegationen aus Deutschland, aus den USA, den Benelux-Ländern, Japan und dem Vereinigten Königreich zu den größten. Während das IPEX die mitgliederstärksten Abordnungen aus Russland, China, Hongkong, Taiwan und Kanada empfing.

Insgesamt kamen Handelsdelegationen aus folgenden Ländern zur FENAVIN 2009: Deutschland, Österreich, Japan, Belgien, Holland, Luxemburg, Estland, Lettland, Litauen, Finnland, Dänemark, Schweden, Island, Polen, Portugal, dem Vereinigten Königreich, der Republik Tschechien, der Dominikanischen Republik, Singapur, der Schweiz, der Türkei, Brasilien, den USA, China, den Philippinen, Taiwan, Hongkong, Kanada, Indien, Russland, El Salvador, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Angola, Kolumbien, Südkorea, Israel, Puerto Rico, Vietnam, Malaysien, der Ukraine, Ecuador, Kasachstan und Rumänen.

Mit 43 ist die Zahl der Auslandsdelegationen gegenüber der letzten Messeausgabe gestiegen, zu der 29 anreisten. Und wie allenthalben geäußert, ist die allgemeine Wahrnehmung der Messe unter dem Importeuren sehr positiv, die feststellen konnten, dass das von der FENAVIN geschaffene System für eine vereinfachte Geschäftsanbahnung tatsächlich funktioniert und sich daraus sehr zufrieden stellende Kontakte ergeben.

Business-Center und IPEX ermöglichten über 1200 Geschäftstermine

Diesen Delegationen sind jene hinzuzurechnen, die sich in Eigenregie über das Internet zur Messe angemeldet haben und nicht als Handelsmissionen anreisten, sondern aus freien Stücken - mit über 1000 auch in beträchtlicher Zahl, doch werden genaue Ergebnisse am Donnerstag bei der Schlussbilanz der FENAVIN bekannt gegeben.

Am ‚Äquator' der FENAVIN 2009 wurden um die 700 Handelsgespräche zwischen Ausstellern und Importeuren über das FENAVIN-Programm "Aussteller bzw. Importeure kontaktieren" vereinbart. Das IPEX verzeichnete an seinem Stand weitere 500 Geschäftstermine diese Art.

Lobende Worte für die Spanische Weinmesse

Dass sie kommen, um Handel zu treiben, steht fest. Zu den von den ausländischen Einkäufern am häufigsten gehörten Sätzen gehört: "Sehr gut organisiert", wobei insbesondere die Weingalerie gelobt wurde sowie die große Auswahl an Erzeugnissen und Marken. Manch einer ist so zufrieden, dass er ganz begeistert rief: "Sie ist herrlich, und ich wünschte, sie würde nicht weiter wachsen." Die Mehrheit stimmt in die Aussage ein: "Ohne die FENAVIN hätte ich die Weine, die ich in meinem Land verkaufe, nicht gefunden." Außerdem betonen viele "die gute Betreuung durch das Personal"; und andere sagen: "Wir finden es prima, dass die Fenavin-Organisatoren für uns Einkäufer zugänglich sind".

Im Allgemeinen zeigt sich der typische internationale Einkäufer sehr offen, weil "man hier neue, hochwertige Weine finden kann, die es auf anderen Messen nicht gibt", sagt er.

Deutschland ist einer der Märkte, deren Einkäufer am schnellsten reagiert haben, denn drei der angereisten Unternehmen seien Großimporteure mit einem Jahresumsatz von über 25 Millionen Euro, bestätigte die Messevertreterin in Deutschland Bárbara Wehowsky.

"Die FENAVIN hat genau das Richtige zu bieten, um die Konsumtendenzen einzuschätzen "

Auch die Empfänglichkeit der Nordischen Länder lässt nichts zu wünschen übrig, "denn die Fenavin hat genau das Richtige zu bieten, um die Konsumtendenzen auf einem so ungleichen Markt richtig einzuschätzen." So besuchte der größte Einkäufer spanischer Weine aus Schweden die Messe, weil er weiß, dass die FENAVIN perfekte Gelegenheiten bietet, nicht nur Märkte der Nordischen Länder zu erschließen, sondern auch die der baltischen Republiken, in die Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland ihre Handelsnetze auszuweiten beginnen.

Der Fenavin-Vertreter für Belgien, Holland und Luxemburg bemerkte: "Die Importeure betrachten die FENAVIN längst als Referenzmesse für spanischen Wein." Und der Referenzimporteur Luxemburgs ist auch auf Messebesuch in Ciudad Real und - ist begeistert!

Volver