Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die Landwirtschaftsbank Caja Rural hat unter dem Motto “Der Beste ist der Wein, der mir am besten schmeckt” eine Verkostung mit gewöhnlichen Weintrinkern durchgeführt

Die Ergebnisse werden mit den Erkenntnissen professioneller Verkoster verglichen, um festzustellen, ob es Übereinstimmungen gibt

06.05.2009 | 

Über zwanzig Weinliebhaber und Weinliebhaberinnen fanden sich am heutigen Mittwochmorgen, dem 6. 5., Mai, zu der von der Caja Rural durchgeführten Bildverkostung ein. Nach dem Motto "Der Beste ist der Wein, der mir am besten schmeckt", verkosteten die Probanden fünf Weißweine und fünf Rotweine und bewerteten jedes Erzeugnis nach ihren persönlichen Eindrücken, ohne sich dabei von Marken oder der Meinung anderer leiten zu lassen.

Für María Teresa de Cuadra, der Verantwortlichen dieser Veranstaltung, "soll diese Verkostung den Weingütern nützliche und vielleicht neue Rückmeldungen liefern, denn die Önologenmeinungen müssen ja nicht zwangsläufig mit dem allgemeinen Publikumsgeschmack übereinstimmen, der aber den Endverbraucher des Produkts repräsentiert."

Die am Stand der Caja Rural ausstellenden Bodegas haben die Aufgabe übernommen, die Weine für die Verkostung auszuwählen und finden, dass sie damit innerhalb der Mauern der FENAVIN 2009 fast so etwas wie eine Marktstudie erhalten. Übrigens wurden die gleichen Weine zuvor bereits von professionellen Önologen verkostet.

Die Ergebnisse beider Weinproben werden im Laufe des heutigen Tages verglichen, worauf morgen die bei beiden Verkostungen am besten bewerteten Weine eine Auszeichnung erhalten sollen. Um Laien zur Teilnehmer zu der Verkostung zu motivieren und als Dankeschön, verlost die Caja Rural unter ihnen eine Übernachtung in einem spanischen Parador.

Volver