Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die FENAVIN gibt tiefe Einblicke in Weinverkauf und Distribution in den USA

Paul Wagner, Vorsitzender von 'Balzac Communications & Marketing' ist ein anerkannter Weinexperte. Er wird den nordamerikanischen Markt eingehend analysieren

22.04.2009 | 

Die Präsentation der Analyse des nordamerikanischen Weinmarkts gehört zum Veranstaltungsprogramm der V. Spanischen Weinmesse FENAVIN-2009, die vom 5. bis 7. Mai im Messezentrum von Ciudad Real stattfindet. Paul Wagner, der seit Anfang der Neunzigerjahre im Sektor arbeitet, will auf die aktuelle Situation eines der Hauptexportmärkte für spanischen Wein eingehen. Sein Hauptaugenmerk gilt dabei nicht den gesetzlichen Grundlagen und der Struktur des Marktes, sondern den soziologischen Aspekten und den Gelegenheiten, die dieser in naher Zukunft bietet.

Wagner will in seinem Beitrag drei Punkte besonders hervorheben. Erstens, die bemerkenswerte Tatsache, dass der nordamerikanische Weinmarkt trotz der weltweiten Wirtschaftskrise in gutem Tempo weiter wächst. Es handelt sich um den größten Markt des Planeten, und die steigende Tendenz der Verkaufszahlen ist in keinem Augenblick unterbrochen worden, im Gegensatz zu dem, was sich derzeit in praktisch allen anderen Verbraucher- und Erzeugerländern abspielt.

Der zweite Punkt, auf den Wagner zu sprechen kommen will, ergibt sich aus dem ersten. Das erwähnte Wachstum des Weinmarktes in den USA ist die unmittelbare Folge einerseits eines Bevölkerungswachstums und zum anderen eines steigenden Pro-Kopf-Verbrauchs. Wagner nennt dies "zwei wesentliche Faktoren eines ganz und gar unterschiedlichen Verhaltens als es in den meisten europäischen Ländern zu beobachten ist."

Am meisten überrascht gewiss der dritte Punkt: Das Wachstum des nordamerikanischen Weinmarktes wird durch die so genannte 'Millenniumsgeneration' verursacht, von Menschen beiderlei Geschlechts im Alter zwischen 12 und 32 Jahren also. Derzeit werden die jungen Leute, die wesentlich mehr am Wein interessiert sind als die vorangehenden Generationen, in en USA auf 70 Millionen geschätzt.

Den Verbraucher verstehen

Die Frage, die bei diesen Zahlen unmittelbar auftaucht, ist natürlich: Wie macht man das, Wein die neue Generation verkaufen? Wagner dazu: "Das sind junge Leute, sie haben überhaupt keine Berührungsängste und sind mit einem Computer und unterm Arm und einem MP3-Player in der Hosentasche auf die Welt gekommen. Sie halten nichts von langen Weintraditionen, sondern sind abenteuerlustig und wollen Neues ausprobieren."

"Wir müssen so denken wie sie, so handeln wie sie und so kommunizieren wie sie", sagt Wagner unumwunden. Das bedeutet für den gesamten Weinbausektor eine hochinteressante Chance: "Wenn wir imstande sind zu dieser frisch gebackenen Generation durch die neuen sozialen Medien in Beziehung zu treten, dann wird sie über Jahre hinweg selbst die besten Botschafter für Wein und deren Marken hervorbringen", folgert der Fachmann.

Die Zukunft aus der Nähe betrachten

Paul Wagner freut sich sehr auf seinen Messebesuch bei der FENAVIN -"ihr ist anzumerken, was die Veranstalter verstanden haben, nämlich dass die Zukunft des Weins sowohl im Marketing als auch im Weinbau und in der Önologie liegt" - und versichert, es bewege ihn, dass er in Ciudad Real die Auszeichnung "Ein Leben, dem Wein geweiht", verliehen bekäme. Er gibt sich überzeugt, dass Spanien mindestens die nächsten 10 Jahre in der Weinwelt eine Hauptrolle spielen werde. Die Gelegenheit eines Besuchs der Spanischen Weinmesse werde ihm einen Gesamteindruck des spanischen Weinpanoramas auf einen Schlag und unter einem Dach ermöglichen: "Auf der FENAVIN werde ich die Zukunft aus der Nähe betrachten können", sagt er.

Wagner ist Präsident und Begründer von 'Balzac Communications & Marketing', einem Unternehmen mit einer umfassenden Kartei von In- und Auslandskunden. Er ist auch Dozent an der Universität und anderen Einrichtungen innerhalb und außerhalb der USA, veröffentlicht regelmäßig Beiträge in unterschiedlichen Fachmedien und ist ein anerkannter Weinverkoster sowie Jury-Mitglied bei nationalen und internationalen Ausschreibungen.

Volver