Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die FENAVIN 'verkauft' ihr erfolgreiches System von Island bis Angola, um in 44 Ländern der Welt Handel zu treiben

Blick auf das Business-Center der FENAVIN 2007

Blick auf das Business-Center der FENAVIN 2007

Die Zahl der Auslandsvertreter der Spanischen Weinmesse ist von rund 29 bei der Ausgabe 2007 für die kommende Edition auf 44 angewachsen – diese verteilen sich gleichmäßig auf Schwellenmärkte und etablierte Märkte.

27.11.2008 | 

Die Spanische Weinmesse FENAVIN hat ihr weltweites Netz von Auslandsvertretern ausgeweitet und wird bei ihrer fünften Ausgabe, die vom 5. bis 7. Mai 2009 stattfindet, in ihren Hallen aus 44 Ländern Einkäufer begrüßen, die sowohl von etablierten Märkten kommen wie auch von Märkten aufstrebender Wirtschaften.

Die Handelsvertreter der FENAVIN in Deutschland, Österreich, Japan, Mexiko, Belgien, Holland, Luxemburg, Estland, Lettland, Litauen, Finnland, Dänemark, Schweden, Island, Polen, Portugal, dem Vereinigten Königreich, der Republik Tschechien, der Dominikanischen Republik, Singapur, der Schweiz, der Türkei, Brasilien, den USA, China, den Philippinen, Taiwan, Hongkong, Kanada, Indien, Russland, El Salvador, den Arabischen Emiraten, Angola, Kolumbien, Südkorea, Israel, Puerto Rico, Vietnam, Malaysien, der Ukraine, Ecuador, Kasachstan und Rumänien haben den Auftrag, mit den Einkäufern der jeweiligen Märkte in Kontakt zu treten und ihnen Vorschläge zu machen, wie sie ihre Präsenz in Ciudad Real im kommenden Mai optimieren können.

Sämtliche Vertreter stimmen darin überein, dass die allgemeine Wahrnehmung der Importeure sehr positiv ist, da diese selbst erleben, wie das von der FENAVIN geschaffene System zur Handelserleichterung funktioniert und sie tatsächlich sehr befriedigende Kontakte knüpfen können.

Deutschland gehört zu den Märkten, wo die Einkäufer mit am schnellsten reagiert haben, so dass bereits 15 Unternehmen ihr Interesse am Messebesucht angekündigt haben; darunter drei Großimporteure mit einem Jahresumsatz von über 25 Millionen Euro, wie die Messevertreterin in Deutschland Barbara Wehowsky mitteilte.

"Die FENAVIN bietet einen perfekte Rahmen, um die Verbrauchertendenzen kennen zu lernen"

Die Vertreterin der Nordischen Länder Katarina Holmer betont ebenfalls die große Offenheit der Importeure, "denen die FENAVIN einen perfekten Rahmen bietet, um die Verbraucherneigungen eines so ungleichen Marktes richtig kennen zu lernen." So kann Frau Holmer uns berichten, dass der Haupteinkäufer spanischer Weine in Schweden schon seinen Messebesuch für das kommende Jahr bestätigt hat und der Meinung ist: "Als Aussteller auf der FENAVIN zu sein, ist die perfekte Chance den Markt zu betreten, und zwar nicht nur den Markt der Nordischen Länder, sondern auch den der Baltischen Republiken. Denn Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland fangen bereits an, ihre Handelsnetze dorthin auszuweiten."

Was Enrique Quirós betrifft, den Vertreter für Belgien, Holland und Luxemburg, so bemerkt er, dass "die Importeure die FENAVIN bereits als Referenz für Weine aus Spanien kennen". Somit hat der angesehene belgische Journalist Louis Havaux bereits seine Teilnahe an der Messe zugesagt. Er veranstaltet auch Messen und andere Events rund um den Wein, darunter den renommierten Weinwettbewerb in Brüssel, und genießt in der Weinwelt Belgiens und Frankreichs den Ruf einer Persönlichkeit.

Außerdem wird der einschlägige Luxemburger Importeur José Castro vom Unternehmen 'La Rioja Sarl' zur Messe erwartet, der sich nach eigenen Aussagen sehr auf diesen Besuch freut, da er bisher aus Termingründen noch nie Gelegenheit dazu gehabt habe.

De Lara: "Wir wollen für unsere Weine die Tore zu neuen Märkten aufstoßen"

In diesem Zusammenhang versichert der Messepräsident Nemesio de Lara, eines der Hauptziele der Messeveranstalter bestehe ja darin: "Unseren Weinen Tore zu neuen Märkten aufzustoßen". Zu diesem Zwecke und um den Handel zu fördern, stockt die Spanische Weinmesse ihre Kapazitäten weiter auf. Das wird u. a. durch die Tatsache belegt, dass sich bis dato bereits 609 spanische Winzer zur Teilnahme gemeldet haben und die Länderliste des Einladungsprogramm um 51 % erweitert wurde.

"Über fünf Monate vor der Ausstellung bilden die zur FENAVIN angemeldeten Importeure bereits eine ansehnliche Gruppe, die größer ist als in anderen Jahren zum gleichen Zeitpunkt. Deshalb sind unsere Erwartungen für diese Edition sehr gut", urteilt De Lara.

Es sollte nicht vergessen werden, dass die Organisation der FENAVIN in enger Zusammenarbeit mit der Handelskammer von Ciudad Real und mit dem Institut für Auslandspromotion von Castilla-La Mancha (IPEX) die Anzahl der Handelskontakte bei der 2007er Ausgabe auf 300 % zu steigern vermocht hat, wo 70.175 Kontakte gezählt wurden gegenüber den 21.369 der FENAVIN-2005.

Volver