Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

DIE WEINAKADEMIE VON CASTILLA UND LEÓN VERLIEH DEM MESSEDIREKTOR MANUEL JULIÁ EINEN ORDEN

Manuel Rodriguez de la Iglesia, Präsident der Akademie, zeichnete auch den Berater der FENAVIN Rafael Díaz Salazar mit einer Ehrenurkunde und einem Orden aus

09.05.2007 | 

Der Messedirektor der Spanischen Weinmesse Manuel Juliá erhielt heute im Rahmen der Messe von der Weinakademie Castilla und León einen Orden, verliehen durch deren Präsidenten Manuel Rodríguez de la Iglesia. Den gleichen Orden, die höchste Auszeichnung des Sektors, bekam auch Rafael Díaz Salazar, als Berater der FENAVIN.

Rodríguez de la Iglesia sagte: "Vor 22 Jahren haben wir die Weinakademie in Castilla und León gegründet, als es nur Vega Sicilia und Protos gab. Aus all diesen Jahren gibt es eine Menge Anekdoten. Eine davon berichtet, wie die Akademie seiner Heiligkeit, dem Papst, Wein schickte, da er täglich ein klein wenig Wein zu trinken pflegte. Darauf habe dieser ausgerufen: Der Wein öffnet die Tore des Himmels."

Der Präsident der Weinakademie von Castilla und León beteuerte: "Ich stehe voll und ganz hinter der FENAVIN. Ich mag fleißige Menschen und Kämpfer wie diese (er bezog sich auf die beiden Geehrten), denn davon gibt es nur wenige auf der Welt. Sie sind am richtigen Platz, das steht fest."

Der Orden wird jährlich an zehn Personen weltweit verliehen. In diesem Jahr ging er unter anderem an den ehemaligen Regierungschef und Leiter der Stiftung FAES José María Aznar.

Der von der Weinakademie von Castilla und León vergebene Titel des "Ehrenwinzers" wurde ihnen "für ihren Beitrag zur Kultur von Wein und Landbau" verleihen.

Manuel Juliá bedankte sich bei der Weinakademie von Castilla und León für die "wichtige Auszeichnung" und setzte hinzu: "Frei nach dem (spanischen) Sprichwort ‚Es de bien nacido, ser agradecido' (Hochgeboren weiß zu danken), bedanke ich mich für die ständige Unterstützung eures Landes (Castilla y León) zugunsten dieser Messe."

Er fand auch ein paar dankende Worte für Rafael Díaz Salazar: "Er ist ein Mann des Weins und hat sich in jeder Phase für den Wein eingesetzt. Vom ersten Moment an war er bei der FENAVIN dabei, und wir beiden haben viele Reisen durch Spanien und Castilla und León unternommen. Dabei lernten wir auch Manuel Rodríguez de la Iglesia kennen. Wir haben uns sofort befreundet, und er hat uns vom ersten Augenblick an geholfen und unterstützt."

Er schloss mit den Worten: "Als gebürtiger Bewohner La Manchas bedanke ich mich für diese wichtige Auszeichnung."

Volver