Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

DIE SEELE DES WEINS VON MANUEL JULIÁ, VORGETRAGEN VON EMILIO GUTIERREZ CABA, CONCHA CUETOS, MARÍA JOSÉ GOYANES UND JOSÉ MARÍA ARCOS

08.05.2007 | 

Um die 300 Besucher kamen zur Lesung aus El Alma del Vino, (Die Seele des Weins) verfasst vom Direktor der FENAVIN Manuel Juliá, und lauschten mit einem Glas Wein der Stiftung Tierra de Viñedos (Land der Weinberge) in der Hand, aus dem sie einen jungen rotem Tempranillo genossen, dem literarischen Vortrag der vier bekannten Theaterschauspieler Emilio Gutiérrez Caba, Concha Cuetos, María José Goyanes und José María Arcos.

El alma del vino ist nach Aussagen von Juliá "keine Anthologie literarischer Texte zum Thema Wein. Diese wurden bereits brillant und aus verschiedenen Blickwinkeln von herausragenden Literaturkritikern wie Felipe B. Pedraza herausgegeben, mit seinem Gedichtband zum Thema Weinbvau Jardín de Baco (Bacchus' Garten) oder Miguel Angel Muro Munilla mit seiner großartigen und bestens recherchierten Geschichte des Weins in der Literatur unter dem Titel: El cáliz de las letras (Der Kelch der Buchstaben)".

Die Textauswahl der verschiedener Autoren in El Alma del Vino haben mehr etwas mit dem emotionalen Eindruck zu tun, den "die sich auf mich ausübten, als mit irgendeiner akademischen Erwägung", so der Direktor der FENAVIN im Vorwort seiner Textsammlung.

Juliá hat die Textsammlung so zusammengestellt, dass "das Publikum in eine schöne Geschichte einsteigt, die eine Erdenfrucht und deren Verwandlung in eine Flüssigkeit für uns schreibt. Die Traube hat die Menschen so anzurühren vermocht, dass sie in fast allen Kulturen als ein besonderes Geschenk der Götter oder ein gottgleicher Genuss galt."

Der erste Teil der Dichterlesung aus El alma del vino entführte die Zuhörer "auf eine Reise durch die Zeit, wo sie erfuhren, das die sog. Weinkultur ihren Ursprung im verständlichen Strebven des Menschen nach Glück hat ..."

Wer den Wein liebt, hat die gelesenen Texte sicherlich genossen, und das unter anderem "wegen der hohen Qualität der ausgewählten Texte, der Gestalten aus dem nationalen Erbe und der immer wieder eingestreuten Zitate großer Weiser, die uns an den Haltepunkten der von mir beschriebenen Reise erwarten", so Juliá in seinem Schlusswort.

Nach Abschluss der Lesung haben alle Schauspieler und Zuhörer ihr Glas auf den Wein erhoben.

Volver