Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

De Lara und Amador empfingen das Radsport-Team der FENAVIN auf der Messe

Zum letzten Mal gab es vor fünfzehn Jahren ein in der Provinzhauptstadt beheimatetes Radsport-Team

08.05.2007 | 

Der Präsident der FENAVIN Nemesio de Lara und der Koordinator Institutionen Ángel Amador begrüßten heute Vormittag bei der Spanischen Weinmesse das FENAVIN-Juniorteam für Radsport am Stand der Bank ‚Caja Rural'. Es besteht aus sieben Jungen und einem Mädchen unter Leitung von Félix Rubio, der seit vielen Jahren eng mit dem Radsport verknüpft ist.

"Wenn sie am Anfang nicht an euch glauben, macht euch nichts daraus, denn am Schluss werden sie an euch glauben". Mit diesen Worten wendete sich der Präsident an die jungen Radsportler. Außerdem meinte er, dass auch bei der FENAVIN amateurhaftes zu finden sei: "Denn wir sind nicht perfekt, obwohl man sieht, dass wir uns bemühen, von Ausgabe zu Ausgabe der Messe besser zu werden." Als sie am Anfang die Idee gehabt hätten, eine Spanische Weinmesse zu veranstalten, seien sie als verrückt bezeichnet worden. Und weiter: "Ganz genauso wird das irgendeiner in seinem bequemen Auto sagen, wenn er euch über die Landstraßen flitzen sieht."

Der Vorsitzende des Provinzialrates von Ciudad Real erklärte, dass die FENAVIN das Ergebnis von Teamarbeit sei: "Das gilt ebenso für den Radsport, einer hilft dem anderen und umgekehrt. Es ist kein Einzelsport, und schon gar nicht, wenn er so gut organisiert wird wie von Félix Rubio." Dann versicherte er, dass der Provinzialrat der Mannschaft seine volle Unterstützung gewähre: "Wir wollen nämlich, dass dieses Projekt eine Langstrecke und keine Kurzstrecke bedient.". Schließlich fügte er noch hinzu: "Wir werden das Saatgut ausbringen, das man braucht, damit das Juniorradsport-Team der FENAVIN lange Zeit existiert. Wir tun dies deshalb, weil es in Ciudad Real seit fünfzehn Jahren kein Radsport-Team mehr gegeben hat."

Volver