Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Der Dachverband der Organisationen von Landwirten und Viehzüchtern COAG-IR (Ländliche Initiative) organisiert das Seminar "Wein: Kultur, Ernährung und Gesundheit" auf der FENAVIN-2007

Veranstaltung im Rahmen der Spanischen Weinmesse, die vom 7. bis 10. Mai im Messezentrum von Ciudad Real stattfindet

30.04.2007 | 

COAG-Iniciativa Rural (Ländliche Initiative) organisiert das Weinbauseminar "Wein: Kultur, Ernährung und Gesundheit" am kommenden 9. Mai im Rahmen der FENAVIN-2007, die vom 7. bis 10. Mai auf dem Messegelände von Ciudad Real stattfindet.

Das Seminar wird am Montag um 10 Uhr mit der Vorstellung des Tagungsprogramms im Festsaal eröffnet. Dabei sein werden Vertreter des Provinzialrates von Ciudad Real, der Generalsekretär der COAG-IR Castilla-La Mancha Apolonio Moreno und ein Vertreter des staatlichen Ausschusses der COAG-IR Alejandro García-Gasco.

Um 10.15 Uhr beginnt der erste Vortrag über: "Wein. Sein Status in den gesetzlichen Regelungen zu Gesundheit und Ernährung", den Julián Añover von der COAG-IR Castilla-La Mancha und Luis Antonio Chaves, vom Fachdienst der COAG-IR, halten werden.

Um 10.45 Uhr folgt die Konferenz: "Wein: Kultur, Ernährung und Gesundheit". Daran werden Miguel L. Casero vom Dachverband COAG-IR Castilla-La Mancha und Carmen González, Professorin für Pharmakologie an der Medizinischen Fakultät der Universität von Castilla-La Mancha sowie die Stiftung für die Untersuchung von Wein und Ernährung teilnehmen.

INITIATIVEN ZUR WEINPROMOTION AUS CASTILLA-LA MANCHA

Um 11.30 Uhr startet die Diskussion am Runden Tisch: "Initiativen für die Weinpromotion aus Castilla-La Mancha". Es werden dabei sein: José Luis Parreño vom Dachverband COAG-IR in Castilla-La Mancha, Antonio Salinas als Sprecher für Landwirtschaftspolitik der Sozialistischen Fraktion im Regionalparlament, ein Vertreter der Fraktion der spanischen Volkspartei (PP), Rafael Torres als Vorsitzender der Stiftung Castilla-La Mancha: Land der Weinberge, Gregorio Martín-Zarco als Vorsitzender des Kontrollrates der Herkunftsbezeichnung Vinos de la Mancha, Ángel Villafranca als 1. Vorsitzender der Vereinigten Bodegas in der UCAMAN (Vereinte Agrargenossenschaften) und Patricia Franco als Leiterin der Geschäftszentrums der FENAVIN.

Um 14.oo Uhr wird es um den Regionalen Strategieplan für den Weinbausektor gehen, den Alfonso Marín vom Dachverband COAG-IR Castilla-La Mancha und Federico López, Leiter der Abteilung Lebensmittelmärkte in Landwirtschaftsministerium von Castilla-La Mancha, erläutern.

Nachmittags ab 16.30 Uhr bilanziert Rafael Juárez, vom Fachdienst des Dachverbands COAG-IR Castilla-La Mancha, auf der FENAVIN die praktischen Erfahrungen bei der Promotion von Wein aus Castilla-La Mancha.

Die Teilnehmerzahl für das Seminar ist begrenzt, daher wird unbedingt um Anmeldung gebeten. Anmeldungen und Reservierungen werden bis Donnerstag, den 4. Mai, unter der Telefonnummer: 926 250795 (Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr ((geht doch!)))) entgegengenommen.

Der Veranstalter lädt alle frühzeitig angemeldeten Teilnehmer mit einer Teilnahmebestätigung zu einem Mittagessen im Hotel Doña Carlota (Ronda de Toledo-Ciudad Real) ein, das um 14. 30Uhr beginnt.

Volver