Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Francisco José González Martínez: "FENAVIN ist die beste Messe Spaniens und eine der besten weltweit"

so der Geschäftsführer der Stiftung Castilla-La Mancha Land der Weinberge, der an der FENAVIN 2007 teilnehmen wird, welche vom 7. bis 10. Mai im Messezentrum von Ciudad Real stattfindet

09.04.2007 | 

Francisco José González Martínez, Geschäftsführer der Stiftung Land der Weinberge, versichert: "FENAVIN ist die beste Messe Spaniens und eine der besten weltweit. Ich nehme die Messe als sehr positiv wahr, weil sie echte Geschäftsmöglichkeiten bietet, was nicht leicht zu erreichen ist".

Francisco José González Martínez wird gemeinsam mit dem Präsidenten der Stiftung Rafael Torres auf der FENAVIN 2007 an der Diskussionsrunde "Eine Stiftung wird Wirklichkeit: Castilla-La Mancha Land der Weinberge" teilnehmen. Dabei werden sie sämtliche Stiftungsaktivitäten seit ihrer Gründung und für die nähere Zukunft vorstellen.

Die Stiftung Castilla-La Mancha Land der Weinberge wird auf der FENAVIN Kärtchen präsentieren, die auf Restauranttische gestellt werden können und neben Informationen über die Stiftung für den Tischgast den Hinweis enthalten, dass er den beim Tisch nicht getrunkenen Wein in speziellen Behältnissen mit nach Hause nehmen kann.

Die Kärtchen berichten auch, dass die Organisation bereits dreimal Tests durchgeführt hat (in Tomelloso, bei der gastronomischen Spitzenveranstaltung Madrid Fusión und für Tele 5), um zu beweisen, dass bei zwei Gläsern Wein während eines Mittag- oder Abendessens der Alkoholtest nicht positiv ausfällt, und dass sich mäßiger Weinkonsum nicht nur positiv auf die Gesundheit auswirkt, sondern auch mit den gesetzlichen Vorschriften vereinbar ist. Eine entsprechende Demonstration wird auch im Rahmen der FENAVIN 2007 durchgeführt.

José González wird die Weinmesse von Castilla-La Mancha bei der Veranstaltung "Valencia se viste de vino" (Valencia trägt Wein) präsentieren, die am 13., 14. und 15. April in der Stierkampfarena von Valencia stattfindet. Dort werden über 60 Weingüter aus Castilla-La Mancha und mehr als 400 Weine vertreten sein.

Ein weiteres Projekt, das die Stiftungsvertreter auf der FENAVIN vorstellen, ist die mobile interaktive Plattform, die die Stiftung Land der Weinberge demnächst auf den Weg bringen wird. Es handelt sich um einen Sattelschlepper mit über dreizehn Metern Länge, der die wichtigsten Plätze Spaniens anfahren wird. In seinem Frachtraum erhalten die Besucher Informationen über die enorme Vielfalt und die verschiedenen Qualitäten der regionalen Weine.

Außerdem wird das Video über die Gründung Stiftung vorgeführt und ein Führer mit allen Weingütern der Region präsentiert, der gedruckt und als DVD vorliegt und als Verzeichnis auf Messen wie der FENAVIN ausgelegt werden kann. Die Vertreter der Stiftung werden auch die erste Nummer ihrer offiziellen Zeitschrift mitbringen, von der es eine spanische und eine internationale Ausgabe geben wird zu dem Themen Kultur und Geschichte von Weinen und Gastronomie in Castilla-La Mancha.

Ebenso wird von den Weinverkostungen berichtet werden, die die Stiftung gemeinsam mit dem Önologenverband von Castilla-La Mancha organisiert, um die Weinkultur allen Teilen der Gesellschaft und speziell dem jüngeren Publikum näher zu bringen.

Die Stiftung arbeitet gemeinsam mit dem IPEX an der Ergänzung ihrer Website www.tierradevinedos.org, denn diese ist ein sehr wichtiges Instrument zur Steuerung, zur Information und zum Management des Außenhandels und wird für die Weingüter und Genossenschaften in Castilla-La Mancha von großem Nutzen sein.

"DER SPANISCHE AUSLANDSWEINMARKT BEHAUPTET SICH"

Der Geschäftsführer der Stiftung Land der Weinberge ist der Auffassung, dass sich der spanische Wein im Ausland behauptet habe, obwohl er den "Angriffen" durch die Weine aus Übersee ausgesetzt gewesen sei. Dahinter stehe das Konzept qualitativ hochwertiger Weine und reiner Sorten. Er ist der Meinung, dass die FENAVIN und seine Stiftung dasselbe Ziel verfolgen: die Promotion der Weine aus Castilla-La Mancha sowohl auf dem Binnenmarkt als auch auf den internationalen Märkten.

"Letztendlich", meint González Martínez, "möchte der Verbraucher einen zuverlässigen Wein trinken, der Jahr um Jahr eine konstante Qualität aufweist." Rosé-Weine werden stärker nachgefragt, Weißweine immer noch wenig konsumiert, und die Sterne am Weinhimmel seien die Rotweine.

Volver