Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Die bekannten Journalisten John Radford, Gerry Dawes und David Schwarzwälder beteiligen sich an der FENAVIN 2007

John Radford, Gerry Dawes und David Schwarzwälder

John Radford, Gerry Dawes und David Schwarzwälder

am Runden Tisch "Gegenwart und Zukunft des spanischen Weins auf den herkömmlichen Absatzmärkten Deutschland, Vereinigtes Königreich und USA"

08.03.2007 | 

Der namhafte britische Journalist John Radford und der bekannte nordamerikanische Journalist Gerry Dawes werden im Mai diesen Jahres im Rahmen der Spanischen Weinmesse am Runden Tisch "Gegenwart und Zukunft des spanischen Weins auf den herkömmlichen Absatzmärkten Deutschland, Vereinigtes Königreich und USA" dabei sein. Auch der deutsche Weinjournalist David Schwarzwälder wird zu dieser Veranstaltung erwartet.

Die Referenten werden über die Situation des spanischen Weins auf ihrem jeweiligen Absatzmarkt sprechen, von den Schwächen und Stärken des spanischen Weins im Vereinigten Königreich, in Deutschland und den USA und von der Wahrnehmung spanischer Weine beim Endverbraucher ihrer Märkte. Außerdem werden sie die Zukunft des spanischen Weins und der dazugehörigen Weingütern auf ihren heimischen Märkten thematisieren. Und schließlich werden sie den Weingütern, die ihre Erzeugnisse in einem ihrer Länder anzubieten beabsichtigen oder aber ihre Handelspräsenz dort ausbauen wollen, einige gute Empfehlungen geben.

EIN NAMHAFTER WEINJOURNALIST

John Radford, ein international bekannter Weinjournalist, gilt als einer der besten angelsächsischen Kenner von spanischem Wein, darüber hinaus ist er Buchautor und hält Vorträge zu Themen der Gastronomie. Radford hat mehrere Gastronomie- und Weinbücher veröffentlicht und schreibt für Fachmagazine wie Decanter, eine der weltweit führenden Zeitschriften der Weinfachwelt. Er schreibt auch für weniger spezialisierte Zeitschriften und Zeitungen wie Everything Spain und Spain, bestreitet bei der BBC die Radiosendung "Breakfast Live In Sussex"; ist Dozent an der Universität von Brighton im Vereinigten Königreich und der Universität von Beaune in Frankreich. Außerdem moderiert er die Sendung "Rioja Wine Information Service".

Gerry Dawes ist nordamerikanischer Buchautor und Fotograf und ist seit über 30 Jahren mit längeren Aufenthalten in Spanien unterwegs, dadurch entwickelte er sich zu einem der besten Kenner des spanischen Weins und der spanischen Gastronomie in den USA. Dawes hat eine Kolumne in den angesehensten nordamerikanischen Weinfachpublikationen und publiziert gelegentlich in Tageszeitungen wie der New York Times.

Was David Schwarzwälder angeht, so arbeitet er als Korrespondent für die Verlagsgruppe Meiniger, die Herausgeberin der Weinwirtschaft und der Weinwelt und von Der Sommelier ist. Er unterrichtet an der Universität Geisenheim und an der Fachhochschule Wädenswil, den bedeutendsten Universitäten für den Weinbau in Deutschland und der Schweiz. Im Frühjahr 2007 wird er gemeinsam mit dem Journalisten Wolfgang Hubert das erste Buch über den portugiesischen Wein in Deutschland vorlegen. Derzeit lebt er in Salamanca und im Elsass (Frankreich).

DEUTSCHLAND, VEREINIGTES KÖNIGREICH UND USA: DIE DREI LÄNDER MIT DER BEDEUTENDSTEN EINFUHR VON SPANISCHEM WEIN

Im Jahr 2005 waren die drei Länder mit den bedeutendsten Einfuhren von spanischem Wein Deutschland mit 299.667.000 Euros an erster Stelle; das Vereinigte Königreich mit266.889.100 Euros an zweiter Stelle und die USA an dritter Stelle mit 159.161.700 Euros. Alle drei zusammen haben für insgesamt 727.717.800 Euro Wein importiert, was 46,81 % des Gesamtexports von spanischem Wein im Jahr 2005 entspricht.

Volver