Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

Radio SER mit der Sendung "La Ventana" (das Fenster) auf der FENAVIN

09.05.2005 | 

Die Sendung "La Ventana" des Radioprogramms SER wurde heute Nachmittag wegen der Spanischen Weinmesse vom Messe- und Kongresszentrum in Ciudad Real ausgestrahlt.

Vor einem zahlreichen Publikum haben Gemma Nierga und ihre Mitarbeiter Javier Cansado und José Luis Cornejo den Präsidenten der FENAVN Nemesio de Lara interviewt. Dieser erklärte, die Messe werde zur Unterstützung des Weinsektors und all derer veranstaltet, die von ihm leben.

Es wurde gesagt, dass die FENAVIN mit ihren 700 Ausstellern die wichtigste Weinmesse Spaniens ist und dass bereits 400 Importeure aus 25 Ländern von Ciudad Real aus ihre Geschäfte führen.

De Lara merkte an, dass die Weinmesse die am besten bestückte Weingalerie Europas enthielte sowie ein Geschäftszentrum - schließlich sei die FENAVIN eine Initiative von und für den Handel.

Als Neuheit hob er das Zentrum für Innovation im Weinbau hervor, wo zwölf Projekte aus verschiedenen Teilen der Welt vorgestellt werden. Und auf eine weitere Frage eingehend, nannte er den asiatischen Markt und sagte, man dürfe nicht außer Acht lassen, welche Möglichkeiten der chinesische Markt böte. "Wir haben China und Japan tatsächlich besucht, um die FENAVIN 2005 vorzubereiten", bestätigte De Lara.

Gemma Nierga und ihr Team haben in Ciudad Real eine Sendung mit vielen Beiträgen von der Spanischen Weinmesse zusammengestellt. Von dem Ausmaß und der Wichtigkeit dieser Veranstaltung sprachen auch der Präsident der Regionalregierung der Gemeinden José María Barreda und anerkannte Experten, wie der Kellermeister Custodio Zamarra, Carlos Falcó, der Marqués von Griñon, die Önologin Cristina Pandolfi und die Universitätsprofessorin María Teresa de Cuadra, die das "Zentrum für Innovation im Weinbau" leitet.

Auch Sportjournalist Sergio Sauca und der ehemalige Tennisspieler Francisco - Pato - Clavet wurden von Gemma Nierga und ihrem Team interviewt. Sie sprachen über Wein und Sport, aber die wichtigste sportliche Ansage wurde von dem Handballer Taland Dusjshebaev gemacht, als dieser sein Bedauern darüber ausdrückte, dass es ihm nicht gelungen sei, den Europapokal nach Ciudad Real zu bringen.

Die Sendung "La Ventana" von Radio SER schloss ab mit der szenischen Lesung eines Kapitels aus "Don Quijote" - nämlich dem mit den Weinschläuchen. Es sprachen Javier Cansado den Sancho Pansa, Jordi Martí den Don Quijote, Carmen Colino die Dorotea, Gemma Nierga die Erzählerin; ferner sprach der junge Manuel Carpintero aus Ciudad Real (der die Nordpol-Expedition mitgemacht hat) den Priester und der Madrider Fachjournalist für Gastronomie Joaquin Muñoz Coronel sprach den Wirt.

Volver