Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

700 Bodegas und Winzergenossenschaften aus ganz Spanien sind auf der FENAVIN 2005 vertreten

400 internationale Einkäufer und Distributeure werden als Fachbesucher aus 23 Ländern erwartet

06.05.2005 | 

700 Bodegas und Winzergenossenschaften sowie 58 Herkunftsbezeichnungen (D. O.) und Bezeichnungen des Anbaugebiets aus ganz Spanien sind auf der III. Spanischen Weinmesse FENAVIN 2005 vertreten, die von 9. bis 12. Mai im Messe- und Kongresszentrum von Ciudad Real auf einer Ausstellungsfläche von fast 15.000 Quadratmetern stattfindet.

Der Präsident von Kastilien-La Mancha José María Barreda, der Präsident des Provinzialrats von Ciudad Real und ebenso der FENAVIN Nemesio de Lara und der geschäftsführende Messedirektor Manuel Juliá werden die Messe offiziell eröffnen.

Die FENAVIN konnte bei ihren vorangehenden Ausgaben eine überraschende Anzahl von Einkäufern aus dem In- und Ausland anlocken und hat eine hohe Anzahl von Geschäftskontakten registriert. Ziel der diesjährigen Messe ist es, die eingeschlagenen Richtung weiter zu verfolgen, indem die Promotion und Gewinnung von Importeuren gefördert wird, deren Zahl an der dritten Messeausgabe noch erhöht werden soll.

Zu diesem Zweck wurde vor einiger Zeit ein Programm zur Gewinnung spansicher Einkäufer ins Leben gerufen. Einerseits will man damit für die Messe werben, andererseits soll das Programm den Einkaufsleitern von Supermärkten, den Distributeuren und Weinhandlungen einen Messebesuch ermöglichen und erleichtern.

Im Großen und Ganzen versteht sich die diesjährigen Ausgabe der FENAVIN als Neuauflage der beiden vorangegangenen Messen, ohne ihren funktionierenden und zweckmäßigen Ablauf durch neue Elemente zu revolutionieren, allerdings unter Hinzunahme gewisser Neuerungen zur Verbesserung dieses wichtigen Branchenevents.

Als Hauptneuerung der diesjährigen Ausgabe hat die FENAVIN daher auf Wunsch der Aussteller die Zahl spanischer Fachbesucher und Einkäufer deutlich angehoben, die im Geschäftszentrum eine Anlaufstelle für Informationen finden und dort ihre Termine mit den Ausstellern vorausplanen können. Die Kontaktaufnahme zwischen spanischen Einkäufern und Ausstellern hat bereits begonnen, und im Geschäftszentrum wird ein großer Zulauf erwartet.

400 INTERNATIONALE EINKÄUFER AUS 23 LÄNDERN

Die Zusammenarbeit zwischen Handelskammer und Provinzialrat von Ciudad Real hat eine große Zahl von Auslandskunden - weit höher als bei der zweiten Ausgabe - für die Messe geworben, welche ebenfalls ihre Anlaufstelle im Geschäftszentrum finden. Die beiden Institutionen haben in enger Absprache verschiedene Kontakte zu Agenten und Unternehmen des Sektors sowie zu spanischen Handelsvertretungen im Ausland aufgebaut, um potenzielle Kunden für die Aussteller der FENAVIN zu finden.

Das Messe- und Kongresszentrum von Ciudad Real hat die Ausstellungsfläche der Messe auf sechs Hallen mit insgesamt 14.612 Quadratmetern erweitert, um den über 400 Distributeuren und Importeuren ein repräsentatives Angebot vorzustellen. Diese reisen aus 23 Ländern an, darunter Deutschland, Skandinavien, das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten, Japan, China, die Republik Tschechien, Polen, die Niederlande und Mexiko u.a., die aufgrund ihrer Merkmale einen attraktiven Markt für den spanischen Wein bieten.

JOSÉ PEÑÍNS AUSWAHL

Ebenso können auf dieser dritten Ausgabe der Spanischen Weinmesse, der FEANVIN 2005, die rund 30 besten neuen Weine des Jahres (nach Urteil des profilierten Verkosters José Peñín) von allen Einkäufern und Fachjournalisten an dem von José Peñín geführten Stand der Selección Peñín: "Los Nuevos Valores del Vino Español" (Die neuen Werte des spanischen Weins) verkostet werden.

Der 300 Quadratmeter große Stand von José Peñín befindet sich in der Halle Eneo im Messe- und Kongresszentrum von Ciudad Real. Dieser versteht sich vor allem als Hilfestellung für die Anfangsschwierigkeiten von unbekannten Kellereien, die interessante Weine haben, aber nicht die nötigen finanziellen Mittel, um diese unter die Leute zu bringen.

José Peñíns Auswahl ist bei der vorangehenden Spanischen Weinmesse, der FENAVIN 2003, sehr positiv aufgenommen worden. Dank dieser Initiative haben zahlreiche, bisher unbekannte spanische Bodegas soviel Beachtung gefunden, dass sie bereits in diesem Jahr als Aussteller dabei sein können. José Peñíns Auswahl ist ein Magnet für neue Kunden. Dadurch erfüllt der Stand sein eigentliches Anliegen, nämlich die Verbreitung der neuen Werte des spanischen Weins.

WAITROSE AUF DER FENAVIN 2005

In diesem Jahr erwartet die FENAVIN 2005 den Besuch des Einkaufsleiters der Weinabteilung von Waitrose Nick Room, der zurzeit für den Weineinkauf in verschiedenen Teilen der Welt zuständig ist, nämlich in Frankreich, Nord- und Südamerika, Osteuropa, Österreich, Portugal und Spanien.

Die Waitrose-Gruppe, eine Lebensmittelkette gehobener Qualität betreibt in England und Wales 166 Supermärkte mit rund 35.000 Angestellten. Ihre Einkaufsmärkte bieten eine breite Paletten von Qualitätserzeugnissen. Waitrose betreibt für sein gesamtes Verkaufsangebot ein Promotionsprogramm. Die Weinauswahl der Supermarktkette besticht durch Vielfalt und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

RAHMENPROGRAMM MIT ÜBER 40 VIERZIG VERANSTALTUNGEN

Außerdem bietet die Messe ein Rahmenprogramm mit über 40 Veranstaltungen, die in Zusammenarbeit mit dem Spanischen Önologenverband, dem Spanischen Weinverband, der Spanischen Konferenz der Kontrollräte, dem Spanischen Verband der Professionellen Servicekräfte, dem Spanischen Sommelierverband, dem Internationalen Weinjournalistenverband und anderen für den Sektor relevanten Interessenvertretungen und Berufsverbänden organisiert wurden.

Während der Messe werden neben einigen Fachtagungen auch Seminare, Diskussionsrunden und Vorträge zur Weinkultur abgehalten und es wird mit zahlreichen Vertretern der Fachpresse gerechnet.

Die Spanische Weinmesse bemüht sich, Ciudad Real zu dem allzu lange vom Sektor vermissten Zentrum und Bezugspunkt für spanischen Wein zu machen, vor allem jedoch zu einem Handelsplatz für eine entspannte und sogar privilegierte Kontaktaufnahme zwischen Ausstellern und Einkäufern aus dem In- und Ausland.

Volver