Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

José Ribagorda: "Die FENAVIN ist eine Bezugsgröße für alle, die wir den Wein lieben".

José Ribagorda, Lorenzo Díaz

José Ribagorda, Lorenzo Díaz

Als Fernsehjournalist des Spanischen Fernsehens TVE wird er mit Lorenzo Díaz am 12. Mai 2005 mit der Sendung "Elogio del vino" (Ein Lob auf den Wein) den Abschluss der Messe bilden.

03.05.2005 | 

Von der III. Spanischen Weinmesse FENAVIN 2005 aus wird am 12. Mai eine Talkshow mit dem Journalisten José Ribagorda, stellvertretender Leiter der Sendung "Los Desayunos de TVE" (Frühstück im TVE), und dem Journalisten und Buchautor Lorenzo Díaz, Verfasser von "La cocina del Quijote" (Don Quijotes Küche) gesendet werden. Aus unterschiedlichen Perspektiven werden sich die beiden dem Thema "Lebensfreude: Ein Lob auf den Wein" annähern. Zu der Talkshow werden außerdem die bekannten Köche Adolfo Muñoz und Jesús Velasco sowie die namhafte Kellermeisterin Ana Cantarero als Gäste erwartet.

Ribagorda erzählt, er sei bei der Geburtsstunde der FENAVIN dabei gewesen und habe miterlebt, wie Jahr für Jahr mehr daraus wurde, bis sie "eine Bezugsgröße für alle geworden ist, die wir den Wein lieben". Für den Journalisten schuf die Ausstellung außerdem den Rahmen für große Entdeckungen in Sachen Önologie und hat sich als hervorragendes Schaufenster für die Verbreitung, Anpreisung und Bekanntmachung der Weine aus La Mancha erwiesen.

José Ribagorda, der sich zu dem Anliegen bekennt, "die Promotion von Wein im Allgemeinen und vom Wein aus La Mancha im Besonderen voranzutreiben", kündigt an, im Mittelpunkt der von ihm moderierten Talkshow werde die Rolle des Weins bei der Mahlzeit oder bei einer Abendgesellschaft stehen. Es werde etwas über Wein zu erfahren sein, doch gehe es vor allem um die Wertschätzung des Weins, wozu seine Gäste, die bekannten Köche und Restaurantbesitzer Adolfo Muñoz und Jesús Velasco sowie die angesehene Kellermeisterin Ana Cantarero, ihre jeweilige Sicht beitragen werden.

Für den Journalisten wäre ein hervorragendes Essen nichts ohne einen guten Wein, ohne die perfekte Vermählung des Schaumweins zur Entrée bis hin zu den süßen Weinen zum Abschluss der Mahlzeit. Für ihn sind Weine Farbe, Emotionen, der Gegenpol zum Essen. All dass will er spielerisch, "ja sogar augenzwinkernd" behandeln weshalb die Talkshow für die Weinprofis und Köche und ebenso für die Zuschauer einen vergnüglichen Messeabschluss verspricht.

WANDEL DER KONSUMGEWOHNHEITEN

Für Lorenzo Díaz, ausgezeichnet mit dem Spanischen Gastronomiepreis und Autor mehrerer Büchern über Wein und Kochkunst, ist die FENAVIN "inzwischen der wichtigste Treffpunkt der Weinwelt und der Weinkultur unseres Landes", zumal sie bei ihrer diesjährigen Ausgabe die geographischen Grenzen von Kastilien-La Mancha verlässt, um das nationale und internationale Territorium zu betreten.

Bei dieser Talkshow soll es um die neue Weinkultur gehen, diskutiert von Köchen und Restaurantinhabern aus La Mancha vom Rang eines Adolfo Muñoz aus dem Restaurant "Adolfo" in Toledo, oder eines Jesús Velasco aus dem Restaurant "Amparito Roca" in Guadalajara, welche sich als herausragende Persönlichkeiten bei der "Perestroika" von La Manchas Küche im letzten Jahrzehnt einen Namen gemacht haben. Es wird um den Autorenwein gehen, um den Wein für neu aufkommende Schichten. Dabei sein wird neben den beiden berühmten Köchen auch die angesehene Önologin und Kellermeisterin der Weine "Quercus" und "Dueto" Ana Cantarero.

Volver