Le informamos que utilizamos cookies propias y de terceros para ofrecerle un mejor servicio, de acuerdo con sus hábitos de navegación. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Puede consultar nuestra Política de Cookies aquí.

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Ciudad Real, 09-11 de Mayo de 2017

Buscador

Buscar

SALA DE PRENSA

NOTAS DE PRENSA

"Die spanischen Weine genießen allmählich eine größere Akzeptanz beim Verbraucher"

so lautet die Einschätzung des FENAVIN-Vertreters in den Benelux-Ländern (Belgien, Holland und Luxemburg) Javier García González

10.02.2005 | 

Der FENAVIN-Vertreter in den Benelux-Ländern (Belgien, Holland und Luxemburg) Javier García González versichert: "Die spanischen Weine genießen allmählich eine größere Akzeptanz beim Verbraucher". Obwohl er auch unterstreicht, dass der spanische Wein, was seine Popularität und seine Verkaufszahlen betrifft, das Niveau des französischen Weins noch nicht erreicht hat, "vor allem in Belgien nicht, wo der französische Wein fast als einheimisch gilt".

Um den größten Nutzen aus der Teilnahme von Importeuren am Geschäftszentrum der Spanischen Weinmesse FENAVIN-2005 zu ziehen, empfiehlt García González den spanischen Ausstellern, "fruchtigere, moderne Weine ohne allzu viel Holzgeschmack parat zu haben, die ein modernes, ansprechend gestaltetes Etikett haben und einen gemäßigten Alkoholgehalt (12-13 %)".

"Der Wettbewerb dieser Märkte ist sehr stark und eine Einführung nicht leicht, daher muss man langsam und mit viel Geduld vorgehen; am besten mit kleinen Volumen einsteigen, bis man es geschafft hat, sich auf dem Markt zu positionieren. Man muss vor allem darauf achten, stets das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis aufrecht zu erhalten, denn der Wein reagiert sehr empfindlich auf Preisschwankungen", fügt er hinzu.

Der Vertreter der Benelux-Staaten erklärt, dass in Belgien und in den Niederlanden zahlreiche Werbeaktionen, insbesondere von den spanischen Handelsniederlassungen durchgeführt werden. "Für diese Länder gibt es eine holländische Web-Seite (www.vinos-de-espana.nl) von der Ofcomes in Den Haag, die sämtliche Informationen über den spanischen Wein und seine Herkunftsbezeichnungen enthält, sowie Veranstaltungshinweise zu Branchen-Events etc.". García González ergänzt, dass die verschiedenen Regionalverbände Direktpromotionen mit Handelsmissionen u.ä. durchführen.

"Die FENAVIN hat sehr viele verschiedene Möglichkeiten, durch direkte oder indirekte Aktionen Importeure aus den Benelux-Ländern zu werben", so Javier García.

Volver